Überraschende Impression bei einer Radtour im Advent . . .

. . . das "Alte Landhotel Moormühle" an der Straße Oldhorster Moor, in der Nähe von Beinhorn, . . . der Name lautet jetzt "Indian Summer Ranch" mit dem Zusatz "Amerikanisches Event-Restaurant & Hotel" . . .
Burgdorf: Moormühle | Der gestrige Tag könnte vielleicht einer der letzten schönen Tage in der zu Ende gehenden Adventszeit gewesen sein.
Meine Frau und ich holten kurzentschlossen unsere Fahrräder hervor, um bei diesem sonnigen Wetter, + 8°C zeigte das Thermometer an, eine Radtour um Burgdorf zu starten. Von der Weststadt aus radelten wir um den wunderschön angelegten Kreisel an der Weserstraße herum, über die Brücke der Burgdorfer Umgehungsstraße in Richtung Schillerslage. Vorbei ging es an dem ältesten Bauernhaus des Dorfes Schillerslage von 1767, dem bekannten Sprengelschen Posthof, der späteren Zollstation von 1784, weiter über die "Alte B3", oder die "Alte Celler Heerstraße" zur "Moormühle". . .
Schafe und Pferde sahen wir auf den Weiden, die Felder waren für die nahenden Wintermonate bereitet, buntgefärbte Blätter, abgefallene Äste lagen an beiden Seiten des Radweges.
"Es war einmal . . .", so fangen viele Märchen an . . .
"Es war einmal . . .", . . . die alte Bezeichnung des ehemaligen Landhotels "Moormühle", ein fast historisches Ziel, hat aufgehört zu existieren.
Den Namen "Moormühle" findet man hier nur noch auf dem Schild der Bushaltestelle, sowie auf dem grünen Ortseingangsschild mit der Beschriftung "Beinhorn-Moormühle", Stadt Burgdorf.
War diese Stelle nicht auch ein früherer Haltepunkt auf der historischen "Alten Celler Heerstraße", die von Hannover nach Celle führte ?
Hochzeiten, Tagungen, Moorwanderungen, Radtouren konnte man hier oder bis hier in früheren Zeiten veranstalten.
Dieses Haus nennt sich nun "Indian Summer Ranch", mit dem Zusatz "Amerikanisches Event-Restaurant & Hotel". Der eingeschnitzte Schriftzug "Moormühle" in dem Holzbalken an der Frontseite ist überstrichen.
Für uns war diese "Adventliche Impression" eine Überraschung, eine Enttäuschung, denn schließlich hatten auch wir in früheren Zeiten in der "Alten Moormühle" Einkehr gehalten.
Unsere Radtour ging weiter über die "Alte B 188" durch Beinhorn nach Heeßel, wo uns das Ortseingangsschild mit dem Bild der "Wallburg bei Heeßel" besonders auffiel.
Über einen wunderschönen Tag mit den noch herbstlichen Impressionen durften wir uns erfreuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.