"Tag des offenen Hofes" . . . warum nicht ' mal zum Spargelessen . . .

. . . ein gelungenes Spargelessen in der Fuhrberger Spargelwirtschaft . . .
Eigentlich wollten wir schon immer wissen, wie das Mehl für Brot oder Brötchen entsteht, der Mähdrescher funktioniert oder wie die moderne Landwirtschaft mit ihrer Tierwelt auf dem Bauerhof zusammenarbeitet.
Aber die Mehrheit unseres Kegelclubs hatte sich für den geplanten Sonntagsausflug für ein Spargelessen in einer Spargelwirtschaft mit Hofladen und einer anschließenden Fahrt mit Planwagen entschieden.
Nach dem Motto von Wilhelm Busch :

"Denn Spargel, Schinken und Koteletts
sind mitunter auch was Netts."

machten wir bei sehr schönem Wetter uns auf den Weg zu einer Fuhrberger Spargelwirtschaft.
. . . Dieses Ziel hatte sich unsere Kegelfreunde schon öfter ausgesucht . . .
Auch dieses Mal schmeckten der Spargel mit Schnitzel, Kartoffeln oder anderen Varianten hervorragend. Bereitgestellte Butter und Hollandaise durften nicht fehlen und verwöhnten die Gäste.
Bei einem gewagten Blick hinter den Kulissen stellten wir fest, welche Vorararbeit für alle Produkte, die aus der Landwirtschaft kommen, notwendig ist. Im Hofladen des Wirtschaftsbetriebs konnten wir diese Erzeugnisse käuflich erwerben.
Mit einer Planwagenfahrt mit Trecker durch die ländliche Umgebung des Ortes endete dieser wunderschöne Tag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.