Spaghettini mit Zucchini und Garnelen

Spaghettini mit Zucchini und Garnelen

aus: Rezepte von Jürgen Löhr aus Burgdorf



4-6 Garnelen pro Person
250 g Spaghettini
2 bis 3 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl zum Braten
1 bis 2 mittelgroße Zucchini
1 frische, rote Chili-Schote
(Peperoncini)
1 frischer Rosmarinzweig
Zucker
Salz
1 EL gekörnte Hühnerbrühe
1 Glas trockener Weißwein
150 ml heißes, ungesalzenes Wasser
2 EL bestes Olivenöl


Garnelen schälen, säubern und eventuell den Darm entfernen.

Spaghettini in leicht gesalzenem Wasser etwa 5 Minuten sehr bissfest garen.

Die Zucchini längs vierteln, den weichen Kern entfernen. Die verbliebenen Zucchiniteile in Würfel schneiden, 4 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die in Würfel geschnittenen Zucchini anbraten.

Nachdem die Zucchini Farbe angenommen haben, die Knoblauchzehen andrücken und ganz mit der Peperoncini und dem Rosmarinzweig in die Pfanne geben. Mit Zucker, Salz und Hühnerbrühe abschmecken und mit einem Schuss Weißwein ablöschen.

Die Garnelen in einer heißen Pfanne portionsweise (nicht mehr als 20 Stck.) ca. 2 Minuten von einer Seite anbraten, Kochplatte ausstellen, die Garnelen wenden. Fein gewürfelten Knopi zugeben, leicht anbräunen, mit etwas Zitronensaft und dem Weißwein ablöschen, weitere 2-3 Minuten ziehen lassen.

Die abgegossenen Spaghettini in die Pfanne zu den Zucchini geben etwas Wasser zugeben. Alles so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Spaghettini „al dente“ gegart sind.

Pasta auf Tellern anrichten, obenauf die Garnelen und mit dem guten Olivenöl beträufeln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.425
Beate Rühmann aus Burgdorf | 25.05.2014 | 17:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.