Song "XO" von Beyonce' verärgert die NASA . . .

. . . Beyonce', singend im gelben Kleid . . . (Foto: Quelle: Asterix611/flickr, CC BY-SA 2.0)
Cape Canaveral (Vereinigte Staaten): "XO" | Im NASA TV und NASA Public beherrschen neben technischen Abläufen auf der "ISS", der internationalen Raumstation, dem Roboter "Curiosity", der seit einem Jahr auf dem Mars erfolgreich arbeitet, bzw. den Vorhaben der NASA für die Zukunft,
. . . besonders der neue Song "XO"
von der amerikanischen Pop-Sängerin Beyonce' . . ., die aktuellen Themen.
In diesem Song greift Beyonce' den Kommentar des ehemaligen NASA-Sprechers Steve Nesbitt auf, der die traurige Nachricht von dem "Challenger"-Unglück der Öffentlichkeit übermittelte und dabei von einer
"offenbar größeren Fehlfunktion" sprach.
Bei dieser "Challenger"-Katastrophe explodierte nur eine Minute nach dem Start die Rakete in 15 km Höhe. Sieben Astronauten verloren dabei im Shuttle "Challenger" ihr Leben.
Beyonce' nimmt offenbar im Song die damalige zynische Aussage des NASA-Kommentors im Text des Songs "XO" und Tonbandaufnahmen von der "Challenger"-Explosion auf.
Die NASA-Verantwortlichen und auch die Hinterbliebenen sehen diesen Ablauf als traurig und Enttäuschung an und fordern eine Korrektur des Songs, denn schließlich war es damals für die NASA eine nationale und menschliche Katastrophe.
Die Astronauten sind wütend auf Beyonce'.
Beyonce' gab gegenüber ABC News in einer Erklärung zum Ausdruck, daß sie mit diesem Song Menschen helfen wollte, die geliebte Personen verloren haben und gleichzeitig sagen will, wie schnell unerwartete Dinge passieren können.
Außerdem trage sie nachwievor das Andenken an die Opfer des "Challenger"-Unglücks in ihrem Herzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.01.2014 | 20:28  
3.090
Alfred Donner aus Burgdorf | 05.01.2014 | 20:56  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.01.2014 | 17:12  
3.090
Alfred Donner aus Burgdorf | 08.01.2014 | 17:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.