Schützenheim Burgdorf: Energetische Sanierung schreitet voran

Die energetische Sanierung des Schützenheims schreitet voran
Direkt nach dem Volks- und Schützenfest hat die Burgdorfer Schützengesellschaft mit der energetischen Sanierung ihres Schützenheims begonnen.

Mit dem Ziel, ein ökologisches und ökonomisches Sanierungskonzept zu planen und umzusetzen, wird die Schützengesellschaft seit Jahresbeginn von e.coSport-Beratern vom Energie- und Umweltzentrum am Deister begleitet. Unterstützung bei Umsetzung der Sanierungsaufgaben erhält die Schützengesellschaft durch die Architektin Frau Anders und durch das Planungs- und Bauleitungsbüro Krogmann + Knies.

Folgende Maßnahmen haben die e.coSport-Berater ermittelt:

- Wärmedämmung der Außenwände
- Fenster- und Türenaustausch
- Ersatz der Glasbausteinwände gegen Fenster
- Innendämmung zum Schießstand
- Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage

Nach Umsetzung der Maßnahmen reduziert sich der Energiebedarf der Burgdorfer Schützengesellschaft um ca. 20 Prozent und jährlich können 2.200 kg CO2 eingespart werden.

Mittlerweile sind die Sanierungsarbeiten gut fortgeschritten. Der Austausch der Fenster ist abgeschlossen und die Dämmung ist an die Fassade angebracht. Derzeit wird der Außenanstrich aufgetragen.

Die Gaststätte hat übrigens bereits seit der vergangenen Woche wieder geöffnet und erwartet die Gäste mit einer neuen Speisekarte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.