Fanfarencorps Wikinger-Burgdorf überrascht ehemaligen Vorsitzenden zum 70. Geburtstag.

Burgdorf: Wikinger-Vereinsheim, verlängerte Friederikenstraße | Das Fanfarencorps Wikinger Burgdorf hat am Samstag bei klirrender Kälte dem langjährigen ehemaligen Vereinsvorsitzenden Uwe Strüver musikalisch zum 70. Geburtstag gratuliert.

Die Überraschung ist geglückt, bei der Kälte hatte Uwe Strüver nicht damit gerechnet. Aber auf seine Kameraden vom Fanfarencorps Wikinger kann er sich wie immer verlassen. Aus gutem Grund, denn der 70. Geburtstag ist ein Anlass, der auch mit Überraschungen gefeiert werden muss.

Uwe Strüver hat viele Jahre den Verein geführt. Ohne seine Verdienste und der Unterstützung seiner Familie hätte sich das Fanfarencorps Wikinger nicht zu dem entwickeln können, was es heute ist. Die Kameradschaft untereinander sowie die Jugendarbeit waren Uwe Strüver immer sehr wichtig.

Nach dem Tod des Gründers Erwin Fengler im Jahr 1972 leitete Uwe Strüver die Geschicke des Vereins bis 1991. Unter seiner Führung trat die Musik mit seinen vielen Erfolgen immer weiter in den Vordergrund.

Noch heute spielen viele ältere Musiker bei den Wikingern mit, die bereits als Kinder und Jugendliche unter Uwe Strüvers Leitung angefangen haben. Wie eng der Kontakt auch heute noch ist, sieht man daran, dass Uwe Strüver bei allen Veranstaltungen gern gesehener Gast ist und immer noch mit großem Interesse die Entwicklung des Vereins verfolgt.

In seinem Grußwort dankte der heutige Vorsitzende Ralf Solisch Uwe Strüver für dessen Verdienste und auch für die Unterstützung weiterhin.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.