Besucheransturm am 19.07.2014 – erstmals über 500 Tagesgäste im Kuschelbad gezählt!

Willkommen im neuen BIOWALDBAD RAMLINGEN
 
Konkurrenzbeobachtung

6 Wochen Biowaldbad Ramlingen – ein erstes Fazit

Und der Nachbericht zur Arschbombenmeisterschaft 2014


Am 14. Juni 2014 war es nach rund zweijähriger Umbauphase zum 75jährigen Waldbadjubiläum endlich so weit: das kuschelige Ramlinger Bad ist als Bio-Waldbad endlich am Ziel und eröffnet!!

So wollen wir hier an dieser Stelle ein erstes, wenn auch kurzes Fazit ziehen. Allen Bedenkenträgern zum Trotz gibt es seitens der Region Hannover noch immer keinerlei Bedenken bei der Wasserqualität. Und die wird mindestens einmal je Woche qualitativ untersucht. Weder Sonnencremes noch Tiere, und seien sie noch so klein, Pflaster oder was auch immer beeinträchtigen die Wasserqualität. Der geplante und nun laufende Neptunfilter leistet bisher hervorragende Arbeit. Laut Informationen seitens der Region kann bei gleich bleibender Qualität des Wassers in absehbarer Zukunft gar der wöchentliche Kontrollrhythmus auf alle zwei Wochen ausgedehnt werden. Das wollen doch alle Gäste gern hören!

Und die kommen gern in das neu konzipierte Biowaldbad. Es wird offensichtlich sehr gern angenommen, was der Förderverein unter der Federführung von Sabine Scheems-Schnellinger angestoßen hat. Nicht nur die Wasserqualität stimmt also genauso wie das tolle Matschebecken für die Kleinsten oder auch das neue Nichtschwimmerkaskadenbecken mit umbauten Sitzgelegenheiten oder Liegeplätze für die Eltern. Die großen Liegewiesen sind gut angekommen wie auch die permanent belegte Tischtennisplatte. Alles fertig. Fast, denn einzig und allein des Beachvolleyballfeld muss noch in einem letzten Arbeitseinsatz für die Pfosten anbetoniert und geebnet werden. Dazu steht der Termin aber noch nicht fest, denn auch der Förderverein genießt derzeit „sein“ neues Biowaldbad inklusive tollem Wetter.

Und wie sehen das neue Biowaldbad die Badegäste? Wohl richtig gut, das Konzept kommt an und geht offensichtlich auf. Schlangen immer wieder bei Pommes oder Pils wie auch am jetzt gesonderten Eisstand. Mehr noch zeigt sich das an den jetzt größeren, aber dennoch volleren Liegewiesen: kaum Platz zu finden bei sehr gutem Wetter. Der Rekordtag im alten und auch neuen Bad war Samstag, 19. Juli: weit mehr als fünfhundert zahlende große und kleine Badegäste tummelten sich in den Becken. Wünschen wir dem Waldbad-Team, dass es so toll in der Zukunft auch durch gutes Wetter weiter gehen kann.

Das sind doch freudige Informationen für das junge Biowaldbad und dessen Führungsteam und deren vielen Spendern und Helfern und entschädigt alle für die vielen Mühen aus den Vormonaten und die dafür notwendigen.

Was noch bleibt, das sind die abschließenden Platzierungen der diesjährigen Arschbombenmeisterschaften 2014 anlässlich des diesjährigen „Tag der Offenen Tür“ nach dem 5. Neue-Wiesen-Lauf des TV Ehlershausen. An anderen Stellen in der Tages- und Wochenpresse wurde bereits ansatzweise berichtet.

Schon hier konnte man einen Vorgeschmack bekommen auf die positiven Besucherzahlen: s viele Teilnehmer wie noch nie konnten die Organisatoren der Arschbombenmeisterschaften und die Juri-Mitglieder begrüßen. Gut 30 Teilnehmer in 3 Altersklassen (5-10 Jahre; 11-16 Jahre; 17-99 Jahre)sprangen mit dem Hintern zuerst um die schönsten und höchsten oder auch weitesten Spritzer. Gewinnen konnten die jeweils ersten 3 Plätze eine Familiensaisonkarte 2015 oder unterschiedliche Beträge als Kioskgutscheine. Alle Teilnehmer hatten nicht nur viel Spaß sondern auch mindestens eine tollen Sachpreis von Grund auf inne.

In der jüngsten Gruppe besiegte Jannes im Bruderduell Linus Wöhlken und der Drittplatzierten Mieke Uredat. Bei den bis zu 16jährigen gewann Michel vor Christopher Lang und Albert Hoxaj. Die Seniorengruppe wollte eigentlich gar keinen Sieger finden: mehrere Entscheidungssprünge hatten noch immer keinen Sieger, bis die Vorsitzende des Fördervereins und gleichzeitig die Moderatorin des Nachmittags zur Eile wegen des heraufziehenden Unwetters an die Springer appellierte. Und die hörten, denn pünktlich mit den letzten Preisen begann der Regen. Zuvor gewann den 1. Platz nach hartem Finale Fabian Losch vor Philipp Schnellinger und Günther Schmidt.

Herzlichen Glückwunsch nochmals!

Wir sehen uns also imBiowaldbad
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.