"BARCELONA - Live & in Farbe"

  Zugegeben: Ich bin ein „Städtereisen-Freak“ und im Oktober hat es mich samt Familie nach Barcelona (Hauptstadt Kataloniens) verschlagen, um diese Metropole von A-Z zu erkunden.

Neben den üblichen Sehenswürdigkeiten hat Barcelona aber noch eine Menge darüber hinaus zu bieten. In den vielen engen Gassen findet man originelle Läden, Bars und urige Restaurants zu "normalen Preisen".


Auch in Sachen Kunst & Kultur bietet Barcelona eine große Bandbreite. Auffällig: Dort wird zu jeder Tag- und Nachtzeit (egal wo) gejoggt, also die Einwohner sind sehr, sehr sportlich ...

Bedingt durch die olympischen Spiele 1992 verfügt die Stadt über ein perfektes Nahverkehrsnetz, sodass wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln überall bequem hinkamen.

Das Wetter (teilweise bis 25 Grad) hat ebenfalls bestens mitgespielt und so konnten wir den Strand auch testen.

Folgende Stationen haben wir u.a. „abgearbeitet“:

Park Güell = Dieser Park wurde Gaudis bunteste und vielleicht auch genialste Schöpfung: Von der großen Terrasse aus hat der Besucher einen weiten Blick über die Dächer von Barcelona

Das Olympiastadion Estadi Olímpic de Montjuïc = Das Olympiastadion Barcelonas befindet sich oben auf dem Berg Montjuïc. Eigentlich heißt es denn auch Estadi Olimpic Lluis Companys, wird aber wegen seiner Lage Estadi Olimpic de Montjuïc genannt.

Temple Expiatori de la Sagrada Família = Das unvollendete Meisterwerk Gaudis ist eines der ungewöhnlichsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Barcelona.

Camp Nou = Das Camp Nou ist das größte Fußballstadion Europas und Heim des lokal geliebten und gefeierten FC Barcelona. Es wird auch Nou Camp genannt, der Name bedeutet soviel wie "Neues Spielfeld." Das Camp Nou fasst 100.000 Menschen und ist ein reines Fußballstadion.

La Catedral =Aus der Mitte des bekannten Gotischen Viertels erhebt sich La Cathedral, die Kathedrale von Barcelona.

Port Olímpic / Olympischer Hafen = Der Hafen wurde 1992 zum Anlass der Olympischen Spiele in Barcelona erbaut und zählt heute zu den beliebtsten Gegenden in der Metropole.

rambla del mar und die Holzbrücke am Hafen = Vor allem die imposante wellenförmige Bausweise der Brücke macht sie zum Magneten für Besucher. Denn die Aussicht hier ist einfach umwerfend.

Las Ramblas = La Rambla, les Rambles, las Ramblas: Die 1,2 Kilometer lange sehr populäre Flaniermeile hat viele Namen. Sie verbindet im Zentrum Barcelonas die Placa de Catalunya mit der Kolumbussäule am Hafen.

Mercat de la Boqueria: Markt in Barcelona = Direkt an den Ramblas im Herzen Barcelonas liegt la Boqueria. Sie ist die schönste Markthalle der Stadt. Sehr sehenswert im Mercat de la Boqueria sind die Obst- und Gemüsestände, sie sind ein wahres Feuerwerk an Farben und Köstlichkeiten. An den Fischständen findet man alles was lebendig aus dem Meer gefischt werden kann.

Placa Reial = Placa Reial im Zentrum Barcelonas nahe der Ramblas ist ein wunderschöner Platz und zugleich sehr lebhaft.

Plaça de Catalunya = Die Placa Catalunya ist der zentrale Punkt in Barcelona: Er verbindet die Altstadt und die City.

Barri Gòtic = Das Barri Gòtic ist das Zentrum der Altstadt in Barcelona.

Tibidabo = 512 Meter über Barcelona: Die Kirche Sagrat Cor, ein Freizeitpark und ein Fernsehturm.

Santa Maria del Mar = Im Viertel la Ribera steht die gotische Kirche Santa Maria del Mar.

Unsere Herberge (Hotel Attica 21) lag außerhalb von Barcelona und war der ideale Ausgangspunkt für unsere Unternehmungen.

http://www.attica21hotels.com/en/16/hotel-attica21...

Hier jetzt noch eine kleine Auswahl (TOP 100) aus gut 1.300 Fotos durch meinem „Linsenblick" ….
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.