Shutdown in den USA . . . und nun erstmals Olympische Fackel im Weltall . . .

. . . ein Space-Shuttle, aufgenommen im Space-Museum in Washington/USA . . .
Während des US-Haushaltsstreits waren nicht nur die vielen Staatsdiener in den Zwangsurlaub geschickt worden, auch bei der NASA liefen die Räder auf Sparflamme. Nur eine Notbesetzung arbeitete noch. Bei NASA TV empfing man nur ein Standbild mit Text, selbst die ISS-Station war online nicht erreichbar. Aber jetzt laufen die Uhren wieder richtig.
Über NASA TV konnte ich zwischenzeitlich sehen, wie das US-Raumfahrtunternehmen "Sierra Nevada" den Raumtransporter "Dream Chaser" testete. Dieser Raumgleiter soll die 2011 außer Dienst gestellten Spaceshuttles als Nachfolger ersetzen und bei voller Funktionsfähigkeit Versorgungsflüge zur Internationalen Raumstation "ISS" ausführen. Der erste Testflug des "Dream Chaser" endete mit einer Bruchlandung.
“Aller Anfang . . . ist schwer”.
Die NASA, besonders das amerikanische Volk, vermißt ihre alten Spaceshuttles sehr.
Heute Nacht, am 07. November 2013 startete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan eine russische Sojus-Kapsel mit dem russischen Kosmonaut Mikhail Tyurin, dem Amerikaner Rick Mastracchio und dem Japaner Koichi Wakata zur "ISS". Nach knapp über 6 Stunden Flugzeit erreichten sie die Internationale Raumstation, dockten an und brachten erstmals eine Olympische Fackel mit in das Weltall. Die Fackel wird den russischen Kosmonauten Oleg Kotow und Sergej Rjasanski übergeben, die wiederum mit dieser Olympischen Fackel am Sonnabend einen Weltraum-Spaziergang, ein "Space Walk", unternehmen.
Nach diesem Höhepunkt kehrt am Montag, 11.November 2013 diese Olympische Fackel mit der "Expedition 37-Crew", bestehend aus dem Italiener Luca Parmitano, der Amerikanerin Karen Nyberg und dem Russen Fyodor Yurchkhin zur Erde zurück.
Von der Wüste in Kasachstan wird sie dann rechtzeitig zu der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Sotschi am Schwarzen Meer ankommen.
Während des gesamten Ablaufs im All wird die Fackel aus Sicherheitsgründen nicht angezündet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.11.2013 | 00:33  
3.090
Alfred Donner aus Burgdorf | 09.11.2013 | 21:40  
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.11.2013 | 22:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.