Mitgliederzahl steigt bei der Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen

Mitgliederzahl steigt bei der Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen

Das Feuerwehrhaus in Ramlingen war sehr gut, gefüllt als der Jugendwart Andreas Maschigefski zur Jahreshauptversammlung geladen hatte. In jedem Jahr legen wir der Verwaltung, Rat und dem Feuerwehrausschuss, sowie den Eltern und weiteren geladenen Gästen einen Jahresbericht vor. Hier konnten die Gäste sich dann genau erklären und zeigen lassen, wie und wo die Jugendfeuerwehr im Jahr 2015 stolze 3323 Stunden verbracht hat. In diesem Jahr wurden die hervorgehobenen Dienste von Maschigefski per Beamer an der Leinwand mit Bildern untermalt. Die Jugendlichen hatten im vergangenen einige Prüfungen zu bestehen. Angefangen mit der Jugendflamme Stufe 1, die auf Ortsebene abgenommen wird. Hier konnten sich drei Mitglieder die erste Auszeichnung in Ihrer Feuerwehrkarriere sichern. Weiter ging es mit der Leistungsspange. Diese wurde in einer gemischten Gruppe aller Jugendfeuerwehren der Stadt Burgdorf in Uetze abgenommen. Nach anfänglichem Fehlstart, konnte die Gruppe am Ende doch noch die Auszeichnung mitnehmen. Zum Ende des Jahres, wurde es dann für Chantal Pahl noch einmal spannend. Als erstes Mitglied aller Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet, stellte sie sich der Prüfung der Jugendflamme Stufe III. Hierzu musste im Vorfeld ein Erste-Hilfe-Kurs, sowie ein zweitägiges Sozialpraktikum als Nachweis vorgelegt werden. Am Tag der Abnahme mussten feuerwehrtechnische Gerätschaften, wie z.B. ein Feuerwehrlöscher erklärt werden. Sie hat die Auszeichnung mit Bravour erreicht. Im Mai durfte die Jugendfeuerwehr die Maispiele bei sich austragen. Hier war an vielen Stationen das Geschick der Teilnehmer gefordert. Weitere Aktivitäten waren z.B. ein Zeltlager über Pfingsten, der Besuch des Erntefestes in Ramlingen sowie den Zapfenstreich in Burgdorf mit Fackeln begleiten und eine Feuerwehrhausübernachtung.
So wurde die Attraktivität dieser Jugendfeuerwehr von den Gastrednern auch nicht in Frage gestellt. Die geladenen Gäste betonten, dass das Angebot eine gelungene Mischung von zum Teil aufwändig gestalteten Diensten und abwechslungsreichen Aktionen wäre, die den Teamgeist stärke und der Spaßfaktor garantiert sei. Am Ende der Veranstaltung wurden die Mitgliedschaften von Chantal Pahl und Pascal Buchholz noch einmal besonders hervorgehoben. Haben Sie doch zusammen fast 110 ganze Tage bei der Jugendfeuerwehr verbracht. Dieses wurde mit einem persönlichen Fotoalbum für jeden belohnt.
Wir möchten mit unserem Betreuerteam auch weiterhin mit alle Interessierten ab 10 Jahren viele spannende Stunden bei der Jugendfeuerwehr verbringen. Wer also Interesse hat, der kann sich gerne auf unserer Homepage einen ersten Überblick verschaffen. Hier stehen auch die Schnupperdienste für zukünftige Brandhüter im Dienstplan. Diese können ab 9 ½ Jahren wahrgenommen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.