Kinderfeuerwehr Burgdorf legte Flämmchenprüfungen ab

Zielspritzen mit der Kübelspritze
Burgdorf: Feuerwehr |

16 Feuerwehrflitzer legten 3 unterschiedliche Prüfungen ab.Plötzlich Rauch im Gebäude.

Seit Wochen übten die Kinder der Burgdorfer Kinderfeuerwehr, die Feuerwehrflitzer41, für ihren großen Tag. Am gestrigen Freitag, den 21.März 2014, war es nun soweit, sie konnten endlich ihre Prüfungen ablegen.

8 aktive Feuerwehrkräfte unterstützten Kinderfeuerwehr

Die liebevoll genannten Flitzer mussten sich an 6 Stationen den Prüfern behaupten.Neben dem fehlerfreien absetzen eines Notrufs, mussten die 6-10 Jährigen den richtigen Umgang mit der Kübelspritze zeigen oder auch das korrekte anzünden einer Kerze beweisen.
Dabei kann Tobias Heck, Leiter der Feuerwehrflitzer41, jederzeit auf die Unterstützung der Kameraden aus der aktiven Einsatzabteilung bauen. " 8 Männer und Frauen konnten wir als Prüfer gewinnen, sogar aus der Freiwilligen Feuerwehr Weferlingsen. Es ist einfach nur klasse, wenn man auf so viel Unterstüzung und langjährige aktive Erfahrung zurückgreifen kann.", so Heck.

Umfangreichste Station: Richtiges Verhalten im Brandfall

Eine Station hatte es dabei in sich. Mittels einer Nebelmaschine wurde ein Raum im Gerätehaus Burgdorf "verqualmt". Die ahnungslosen Kinder sollten nur etwas herrausholen, dabei überraschte sie nach öffnen der Tür eine Wand aus weißem Rauch. Nun musste es schnell gehen. In den Prüfungsdiensten lernten sie, dass unverzüglich das Gebäude verlassen werden musste. So wie es geht, wurden noch andere Menschen gewarnt und aufgefordert ebenfalls das Gerätehaus zu verlassen. Im freien musste dann der Notruf abgesetzt werden, damit die Feuerwehr informiert wird, die zur großen Überraschung der Flitzer sogar auch kam. Mit Martinshorn und Blaulicht kam einer der Prüfer ,mit einem Feuerwehrauto, um die Ecke gefahren. Nun musste zum Abschluss noch der Feuerwehrmann eingewiesen werden: was brennt, wo brennt es und sind noch Personen im Gebäude waren nur einige der Fragen, die der Prüfer wissen wollte. Nachdem das geklärt war, hatten die Flitzer auch diese Station gemeistert.

Verleihung der Auszeichnung nächsten Dienst

Nachdem alle Flitzer ihre Prüfung abgelegt hatten, gab es als Dankeschön für die Prüfer, nach Feuerwehrtradition, von den Kindern noch ein "Gut Wehr" und ein Erfrischungsgetränk ."Nun müssen wir uns erstmal an die Auswertung der Laufzettel machen und schauen, ob die Kinder auch bestanden haben. " erklärte Heck mit einem Augenzwinkern, " Die Auszeichnung zum bestehen der
Flämmchenprüfung gibt es dann beim nächsten Dienst, in einer Woche."
Solange müssen sich die Feuerwehrflitzer wohl noch gedulden, bis sie ihre Auszeichnung in den Händen halten dürfen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
351
Andreas Maschigefski aus Burgdorf | 23.03.2014 | 17:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.