Die Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen lebt weiter

Pascal Buchholz mit Jugendfeuerwehrwart Andreas Maschigefski (Foto: Jugendfeuerwehr Ramlingen Ehlershausen)
 
Chantal Pahl bekommt den Wanderpokal überreicht. (Foto: Jugendfeuerwehr Ramlingen Ehlershausen)

Fast 50% mehr Dienststunden, vielfältiges Programm

Ramlingen, 04. Februar 2015

Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen fand am 04.02. im Feuerwehrhaus in Ramlingen statt. Der Einladung waren viele Feuerwehr Interessierte Besucher gefolgt.

Im Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwartes Andreas Maschigefski, wurde einiges zu den Diensten im vergangenen Kalenderjahr genannt. So leisteten die 10 Jugendlichen zusammen mit den Betreuern 3579 Dienststunden (das sind 152 Tage). Dies ist eine Steigerung von 48% im Vergleich zum Vorjahr, also eine sehr positive Zahl. Die Mitgliederzahl ist dabei gleich geblieben, obwohl 2 Mitglieder die Feuerwehr verlassen haben. Mit Ina Maschigefski (10) sowie Fabian Weske (12) gab es 2 Nachwuchsmitglieder für die Jugendfeuerwehr.

Im Jahr 2015 konnten als besondere Dienststunden das Bundeszeltlager in Königsdorf, die Feuerwehrhausübernachtung, der Jugendfeuerwehrtag im Heide Park Soltau sowie der gewonnene Leistungsmarsch in Schwüblingsen genannt werden. Die Jugendfeuerwehr der Ortschaft hatte sich viele Spiele und Aktionen ausgedacht. Obwohl nicht absehbar war, dass die Jugendfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen den ersten Platz belegen würde, gaben die Kinder und Jugendlichen alles. Maschigefski lobte diesen „starken Einsatz“ und betonte, das dieses Jahr besonders Spaß gemacht hat, weil die Beteiligung am Dienst bei fast 85% aller Kinder und Jugendlichen lag

Bürgermeister Alfred Baxmann (65) betonte auf der Veranstaltung, dass die Jugendarbeit der Feuerwehren der Grundstein für die spätere aktive Laufbahn sei. Er lobte die Vielfalt der Jugendfeuerwehr mit ihrem Spaß- und Lernfaktor. Die Fähigkeit sich in eine Gruppe zu integrieren könne man gut in einer Jugendfeuerwehr lernen. „Viele Kinder- und Jugendliche verpassen etwas, wenn Sie nicht in der Jugendfeuerwehr sind“, stellte Ortsbürgermeisterin Birgit Meinig klar. Sie war begeistert von dem Engagement der Jugendlichen und dankte dem Betreuungsteam. Stadtbrandmeister Heinrich Schlumbohm (60), der 1993 auch der erste Jugendfeuerwehrwart der Ortschaft war, erklärte, dass er stolz auf alle sei, die dieses Projekt Jugendfeuerwehr so weitergetragen haben.

Chantal Pahl (15) gewann den Wanderpokal, der jährlich von der JF Ramlingen-Ehlershausen ausgespielt wird, mit 113 Punkten. Sie hätte auch die Traditionsnadel, für die meisten Dienststunden (139 Stunden), bekommen, wenn Sie nicht schon im Jahre 2013 sowie im Vorjahr diese Auszeichnung gewonnen hätte. Somit gewann Pascal Buchholz (17) diese mit 131 Stunden, dicht gefolgt von Lars Menge (11, 129 Stunden) und Jan Maschigefski (12, 126 Stunden).

Als Vorausblick ins Jahr 2015 kündigte der Jugendwart an, das die JF Ramlingen-Ehlershausen wieder eine Feuerwehrhausübernachtung mit Feuerwehrdiensten veranstalten wird sowie zur im Juni stattfindenden Ideen-Expo fahren wird.

Du bist interessiert an einem Schnupperdienst in der Jugendfeuerwehr? – Auf unserer Homepage www.jf-ramlingen-ehlershausen.de erhältst du alle weiteren Infos und die Termine zu unseren Schnupperdiensten.

1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger Burgdorf | Erschienen am 13.02.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 05.02.2015 | 16:16  
2.478
Niklas Peisker aus Burgdorf | 05.02.2015 | 16:32  
36.737
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 14.02.2015 | 08:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.