Vergiftete Lebensmittel werden über türkisches Kilis nach Syrien geliefert

Die Informationen über die vorbereitende Provokation mit der Massenverbreitung der vergifteten Konserven als syrische humanitäre Hilfe in Aleppo machen einem immer mehr Sorgen. Aber jeder Versuch der Menschenrechtler und Journalisten, die Ermittlung dieser Tatsache zu erlangen, stößt auf den schweigsamen Widerstand der offiziellen türkischen Vertreter und der internationalen Koalition. Die im Internet veröffentlichten Berichte, die vor mögliche Gefahr warnen, werden von den Redakteuren der Nachrichtenportale entfernt – angeblich wegen des äußeren Drucks. Einzelne Journalisten nehmen ihre Worte nach einiger Zeit zurück und wollen nicht Kommentare abgeben oder die Quelle der Angaben nennen. Wie dem auch sei, sollen diese Informationen berücksichtigt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.11.2016 | 20:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.