Marathonläufer Christian Sommer unter 3 Stunden

Bremen: Marktplatz | Chris­tian Som­mer vom Lauf­treff des 1. WV Wunstorf hat sich sei­nen Traum er­füllt, ein­mal einen Ma­ra­thon un­ter 3 Stun­den zu schaf­fen. Beim Bre­men-Ma­ra­thon glückte ihm nun sein Vor­ha­ben: nach 2:57:46 Stun­den kam er auf dem Bre­mer Markt­platz ins Ziel.

Nach­dem er zu­vor bei meh­re­ren an­de­ren Ma­ra­thon­läu­fen mit wid­ri­gen Um­stän­den zu kämp­fen hatte und er je­des Mal knapp an sei­nem Ziel schei­ter­te, klappte nun al­les nach Plan.

Dass in Bre­men end­lich die ma­gi­sche 3-Stun­den-Grenze fal­len könn­te, zeich­nete sich be­reits im Vor­feld ab, denn das Trai­ning ver­lief in die­sem Jahr ver­let­zungs­frei und auch alle Vor­be­rei­tungs­läufe konnte er er­folg­reich ab­sol­vie­ren.

In Bre­men kam Som­mer im Feld der 890 Teil­neh­mer so­gar un­ter die Top 10 im Ge­samt­klas­se­ment an und be­legte den zwei­ten Platz sei­ner Al­ter­sklasse M30.

Erin­nern kann sich der Wunstor­fer al­ler­dings kaum an die letz­ten Ki­lo­me­ter – er lief sein gleich­mäßi­ges Tempo am Ende fast schon wie in ei­nem Tun­nel. Erst hin­ter der Ziel­li­nie wurde ihm be­wusst, wel­che Ener­gieleis­tung er voll­bracht hat. Vor Er­schöp­fung ging er dann erst ein­mal in die Knie.

Nach­dem er sein großes Ziel er­reicht hat, wird sich Chris­tian Som­mer nun neuen Her­aus­for­de­run­gen stel­len. Ins­ge­heim lie­bäu­gelt er be­reits da­mit, ein­mal einen Tri­ath­lon ü­ber die Iron­man-Di­stanz zu be­wäl­ti­gen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.