Teil 2: Über die Batteriesammelkiste (BAKI) aus Bremen und Erfinder Erich K.H. Kalkus

Frau Dr. Renée Ernst mit BAKI aus Bremen. (Foto: Erich K.H. Kalkus)
Bremen: Bremen | BAKI (Batteriesammelkiste)-Umweltprojekt in Shanghai

Rückblick: Seit 2010/2011 "BAKI" auch in der Deutschen Schule Shanghai.

"In Klasse 4 basteln wir gerade BAKIs. Mit denen kannst Du prüfen, ob in Deiner Batterie noch Energie ist oder ob Du sie entsorgen kannst. Arthur und die Putz-Ayis haben das Material besorgt und sie vorbereitet. Sie sind nun fast fertig gebastelt. Wir müssen die BAKIs jetzt noch anmalen. Sie funktionieren richtig gut. Einige Köpfe fallen noch von Zeit zu Zeit ab, da müssen wir nochmal einen Nagel reinklopfen.

Die Kinder in der Grundschule in Hagen bei Bremen haben uns auf die Idee gebracht. Zur Expo in Shanghai haben sie uns drei BAKIs geschickt. Expo-Thema war ja „Better City, better life“ und zu einem besseren Leben gehört auch, dass man mit Müll vernünftig umgeht.

Als Dankeschön möchten wir nach Hagen drei Bakis zurückschicken. Wir werden Euch auf dem laufenden halten, wie es weitergeht.

David Müller, Luca Jakobs und Max Arlt, 4a"
Quelle und Fotos: http://www.ds-shanghai.de/

Baki, 1986 eine Idee zum Umweltschutz, die heute selbstverständlich ist, aber dem Erfinder Erich K. H. Kalkus und Initiator der Bürgerinitiative "BAKI-Meine Schule" in Bremen wurde bisher nur wenig Dank und Anerkennung entgegen gebracht!

Bremen schaut weg! Ich denke es ist an der Zeit, dass Herr Erich K.H. Kalkus für die Idee zum Umweltschutz vom Bremer Senat gewürdigt wird.

Klaus-Dieter May
www.mobbing-web.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.