Mein f ü n f z e h n t e r 1. Mai: Tag der Arbeit 2015 in Bremen

BREMER KAMPAGNE auf der ALLEE DER UN-ZIELE am 1. Mai 2015

Am 1. Mai 2001 habe ich zum ersten Mal an der DGB-Kundgebung in Bremen teilgenommen - ermutigt durch das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes:

Zukunft braucht alle Köpfe.
Mitbestimmung gewinnt.

BAKI-Brief am 29. April 2001 an die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund, z.H. Frau Dr. Eva-Maria Stange:


Sehr geehrte Frau Vorsitzende,
"den Kindern und der Menschlichkeit Zukunft ermöglichen" will die schulische Aktion am kommenden Tag der Arbeit; sie unterstützt Ihr Anliegen im Interesse des Kindes und seiner Welt (s. auch Kehrseite: "Wem gehört die Welt?")
Der seit geraumer Zeit aus der Bremer Schule kommende Ruf nach Zusammenarbeit in einem "Schulgeist", der schon Kindern begreifbar ist, findet sichtbare Entsprechung in der "Olympiade für das Kind - weltweit" (Umwelt-Olympiade) seit 1992; 2004 soll die 4. Umwelt-Olympiade eröffnet werden, und schon heute lade ich Sie herzlich ein zur Eröffnungsveranstaltung auf den Olymp der Schule in unserem Land.
Erkennbar auch für Kinder schon ist das Ziel der Umwelt-Olympiade: das "Haus mit Herz", in das Verantwortliche unsere Erde verwandeln; die "Kinderbeauftragten" - überall auf der Erde - sind die Wegbereiter zum Guten.
Ihnen und der Arbeit Ihres Hauses weiterhin alles Gute!

Meine BAKI (Bremer Aktion für KInder) am 1. Mai 2015 auf der (symbolischen) ALLEE DER UN-ZIELE:

Ermutigt durch die Forderung

"Das Land Bremen hat insbesondere dafür Sorge zu tragen, dass Kinder und Jugendliche nicht Opfer von Mobbing werden."

a l l e r Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (Landtag) am 15./16. Mai 2013
habe ich gestern, am 1. Mai 2015, die schulische Kampagne zur Aufnahme des Anderen auf die (symbolische) Bremer Allee der UN-Ziele gestellt und so allen Verantwortlichen gedankt, die sich gegen die gewaltig zunehmende soziale Ausgrenzung Anderer herzlich einsetzen unter dem Leitgedanken der OLYKI (Olympiade für das Kind - weltweit), kurz: "Umwelt-Olympiade":

MENSCHLICHKEIT GEWINNT

Meine Bitte an den DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann am 1. Mai 2015 um 08:54:53 Uhr via sina.frank@dgb.de:

Sehr geehrter Herr DGB-Vorsitzender,
zur heutigen DGB-Veranstaltung im Herzen Bremens wird mit einer Bremer Aktion für Kinder (BAKI) an die "BREMER KAMPAGNE auf der ALLEE DER UN-ZIELE" erinnert nach der "Bremer Erklärung 2013" (s. GOOGLE); seit 1. Mai 2001 wird in Bremen zum Tag der Arbeit für ein globales BÜNDNIS GEGEN MOBBING geworben unter der Kinderfrage "MACHT MOBBING KRIEG?". Ich bitte Sie, sehr geehrter Herr DGB-Vorsitzender, um ein Grußwort, das als Statement in den "Berliner Wegweiser gegen Mobbing", http://www.mobbing-web.de , aufgenommen werden soll.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.