"Gemeinsam leben (und) lernen" *) in der "Schule an der Allee der UN-Ziele"

"Unsere Schule" - die Grundschule Mahndorf in Bremen-Hemelingen, aufgenommen am 17. August 2015 - an der "Allee der UN-Ziele"
*) Die Veröffentlichung "Gemeinsam leben (und) lernen" am 11. Oktober 2015 in der Bremer Sonntagszeitung "Weser-Report" veranschaulicht - schon für Kinder verständlich - wie ein UN-Ziel "durch" eine Schule erreicht werden soll, die Andere nicht ausgrenzt, sondern aufnimmt: Für mich ist die Grundschule Mahndorf in Bremen-Hemelingen ein "Haus mit Herz an der Allee der UN-Ziele". Ich wünsche sehr, dass die Grundschule Mahndorf die erste Schule in Bremen sein wird, der die Auszeichnung "Schule an der Allee der UN-Ziele" offiziell durch den Senat der Freien Hansestadt Bremen zuerkannt wird.

Durch unsere Schulen werden die UN-Ziele zum bleibenden Wissensbegriff der Menschen im demokratischen Staat, in dem sie "gemeinsam leben und lernen":

Welches "höhere" Ziel könnte es auf unserer Erde geben? - Ob es erreicht wird, weiß niemand - doch daran erinnern darf jeder: Die Zukunft unserer Welt braucht die Schulen, die den Zielen der Vereinten Nationen folgen.

Bitte, Herr Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen Dr. Carsten Sieling, folgen Sie dem Vorschlag, in Bremen die "Allee der UN-Ziele" zehn Jahre nach der symbolischen Grundlegung tatsächlich "begehbar" werden zu lassen!


Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986
Unterstützer von BREMEN TUT WAS! (s. http://www.bremen.de/bremen-tut-was-unterstuetzer )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.