Feminismus und Islam – ein Widerspruch?

Wann? 07.03.2015 16:00 Uhr bis 07.03.2015 18:30 Uhr

Wo? paradox, Bernhardstraße 10, 28203 Bremen DE
Bremen: paradox | Diskussionsveranstaltung mit Betül Ulusoy (Juristin und Initiatorin Muslima Pride, Berlin) und Claudia Bernhard (MdBB, DIE LINKE) anlässlich des Internationalen Frauentags.

In der öffentlichen Wahrnehmung des Islams in Deutschland ist die Stellung der Frau ein wichtiges Thema. Häufig steht dessen vermeintliche Frauenfeindlichkeit im Fokus.

Im Gegensatz zu früheren integrationspolitischen Debatten, die sich vor allem am Kopftuch entzündeten, ist heute in diesem Zusammenhang zunehmend von Diversität und Selbstbestimmung die Rede.

Dennoch wird ­– insbesondere Kopftuch tragenden – Musliminnen oft unterstellt, dass sie unmündige Opfer ihrer Religion und eines patriarchalen und politisch-radikalen Wertesystems seien.

Muslimische Frauen wie Betül Ulusoy, Initiatorin der „Muslima Pride“-Bewegung, möchten mit solchen Vorurteilen aufräumen und aufzeigen, dass der muslimische Glaube keineswegs die Unterdrückung der Frau legitimiert und einem emanzipierten Leben nicht automatisch entgegensteht.

Die Veranstaltung soll damit auch einen Beitrag zur Debatte in Bremen leisten.

Foto: MuslimaPride
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 22.02.2015 | 19:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.