Die wissentliche Belastung der Umwelt ist Mobbing. (These aus der Bremer Schule)

Umwelt-Mobbing-Tag 2016: 2. Dezember 2016 (13. Anti-Mobbing-Tag in Bremen)
Heute möchte ich in einer Bremer Aktion für Kinder (BAKI) die "Bremer Umwelt-These" auf den "Roten Tisch" der Bundestagsabgeordneten Sarah Ryglewski legen und einladen zum 13. Anti-Mobbing-Tag in Bremen:

Die Idee aus unserem Land der Ideen, die Schule zu erhalten, die unsere Welt zur Zukunft braucht, verbindet alle Verantwortlichen auf der Erde wie alle Eltern, die wollen, dass die Kinder in einer besseren Welt aufwachsen. Seit 1986 wirbt die Bremer Aktion für Kinder (BAKI) mit der BAKI (Batteriesammelkiste) für die "Schule mit Herz", die zum Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt erzieht dank der Erkenntnis, dass "unserer Umwelt der Kollaps droht und damit unsere Lebensgrundlage zerstört wird und wir deshalb umdenken müssen, also erkennen, dass wir andere Prioritäten setzen und unser

Umweltverhalten ändern

müssen, denn wir alle haben die

Aufgabe

und Verantwortung, die Zukunft auch der nachfolgenden Generationen sicherzustellen" (Senator Horst-Werner Franke, Bremen). Als Lehrer der Bremer Schule habe ich mich bemüht, der o.g. Aufgabe pflichtgemäß nachzukommen, seit 1. April 1993 - trotz meiner Erkrankung - als Lehrer im Ruhestand freiwillig in der Hoffnung, die BAKI-Idee aus der Bremer Schule zu globalisieren:

"Die wissentliche Belastung der Umwelt ist Mobbing."

(s. http://www.buendnis-toleranz.de/node/166726 )

Erich K.H. Kalkus
Unterstützer von BREMEN-TUT-WAS! (s. http://www.bremen.de/bremen-tut-was-unterstuetzer )
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.738
Klaus-Dieter May aus Berlin | 08.12.2015 | 21:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.