Danke, Petra Hoya: "Anwohnerin aus der Vahr kämpft gegen Müll und hofft auf weitere Mitstreiter" *)

Blick am 23. März 2016 auf die Veröffentlichung "Gemeinsam für den Stadtteil" von Biljana Neloska, WESER-REPORT (Bremen)
*) s. Foto mit der Veröffentlichung im WESER-REPORT am 23. März 2016

Anruf von Petra Hoya

Schon einige Tage vor der Veröffentlichung "Gemeinsam für den Stadtteil" lud Petra Hoya meine Frau und mich ein zum Mitmachen: Am 24. März 2016 könnte in der Gartenstadt Vahr begonnen werden, Informationen zur nächsten BREMEN-RÄUMT-AUF-Aktion in Briefkästen zu werfen; kurz nach halb vier Uhr kam Petra Hoya mit vielen Postkarten und Faltblättern zu uns, und wir begannen gemeinsam mit der Werbeaktion in der Undeloher Straße bis zum Job-Günter-Klink-Platz und wieder zurück über die Wilseder-Berg-Straße. Auf dem Job-Günter-Klink-Platz fotografierte ich Petra Hoya und erzählte hier von dem Telefongespräch heute mit Herrn Ortsamtsleiter Ulrich Schlüter, der mir empfiehlt, schulische Initiativen zum globalen Umweltschutz auch Flüchtlingskindern in Bremen nahe zu bringen; denkbar ist m.E. auch die Einladung zum Mitmachen bei BREMEN-RÄUMT-AUF:

"Bremen räumt auf." ist eine Initiative im Rahmen der Aktion "Let's Clean Up Europe". (s. Anlage: "ANMELDUNG FÜR DIE AKTIONSTAGE" aus dem Faltblatt "BREMENRÄUMTAUF.")

Alle schulischen, d.h. einfach guten Initiativen begründen die Zukunft unserer Welt: "Let's Clean Up Our Earth!" **)

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI), 1986 ins Leben gerufen in der Bremer Schule (s. dazu auch: http://www.buendnis-toleranz.de/node/166726 )
Unterstützer von BREMEN TUT WAS! (s. http://www.bremen.de/bremen-tut-was-unterstuetzer )
**) s. dazu auch: http://www.cleanuptheworld.org./en/ und GOOGLE: "Gemeinsam gegen Umwelt-Mobbing!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.112
Erich K.H. Kalkus aus Bremen | 03.04.2016 | 08:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.