BAKI *) - Wunsch zum 1. Juli 2015: Kinderstuhl in jedes Parlament - wie in Bremen!

BAKI-Idee "KINDERSTUHL IM PARLAMENT DER FREIEN HANSESTADT BREMEN" (Fotomontage mit den Seiten 10 und 11 der BREMER NACHRICHTEN vom 1. Juli 2015)
 
"Bremer Kinderstuhl" in einem "Parlament mit Herz"

*) Bremer Aktion für Kinder seit 1986 **)

Vorbemerkung: Der "Blick" auf die 83 Mitglieder des neuen Landtags der Freien Hansestadt Bremen auf den Seiten 10 und 11 in "meiner" Bremer Tageszeitung BREMER NACHRICHTEN und auf die interaktive Grafik ***) in der WESER-KURIER-Onlineveröffentlichung "Neues Parlament tritt zusammen" (s. http://weser-kurier.de/bremen/bremen-politik-wirts... ), ermutigten mich, im Arbeitskreis Mobbing Bremen am REBUZ WEST an die 1986 **) in der Bremer Schule begonnene Initiative BAKI im Interesse des Kindes und seiner Welt zu erinnern mit meinem um 08:09 Uhr veröffentlichten Kommentar (s. Anlage) und einem nochmaligen Rückblick auf die BAKI-Initiative aus der Bremer Schule um Zulassung der/des Kinderbeauftragten "zum Schutz des Kindes und seiner Welt".

**) nach dem öffentlichen Aufruf des SPD-Bundestagsabgeordneten Kurt Vogelsang, mitzuhelfen die Kinderrechte in unserem Land zu wahren, und nach dem Unglück in Tschernobyl

Bremen hat m.E. den symbolischen Kinderstuhl im Parlament dank der "Bremer Erklärung 2013" aller Abgeordneten des Landtags der Freien Hansestadt Bremen in der Sitzung am 15./16. Mai 2013 zur Petition L 18/160:

"Das Land Bremen hat insbesondere dafür Sorge zu tragen, dass Kinder und Jugendliche nicht Opfer von Mobbing werden."

Wie schon als Lehrer in der Bremer Schule pflichtgemäß darf ich mich als Bürger der Freien Hansestadt Bremen für den Schutz des Kindes und der Umwelt selbstverständlich freiwillig einsetzen so gut ich kann - auch mit meiner Initiative BAKI (s. GOOGLE: "BAKI wirbt für Kinderinteressen" ) und sie in "Bremer Aktionen für Kinder" öffentlich veranschaulichen; dafür bin ich sehr dankbar: besonders danke ich für die mehrmalige Erlaubnis zur öffentlichen Aufstellung des roten Kinderstuhls im Haus der Bremischen Bürgerschaft (s. GOOGLE: "roter Bremer Kinderstuhl" und/oder http://www.bremen-vahr.blog.de/2008/10/05/weltkind... ), für die Aufstellung des Bremer Schulgeistes im Bremer Rathaus (s. GOOGLE: "Schulgeist im Bremer Rathaus") und die Bereitschaft Bremer Politikerinnen und Politiker, sich - wie z.B. Frau Senatorin Anja Stahmann mit dem "roten Bremer Kinderstuhl" (s. http://www.myheimat.de/bremen/politik/baki-bremer-... ) - mit "BAKI-Zeichen" öffentlich zu zeigen (s. GOOGLE: z.B. "Bremer Schulgeist Dr. Henning Scherf", "BAKI Christian Weber", "Bremer Friedenstaube Dr. Carsten Sieling", "Haus mit Herz Jens Böhrnsen", "Bremer Umweltschirm Björn Tschöpe", "Ur-BAKI Dr. Joachim Lohse", "Anti-Mobbing-Tag Elisabeth Motschmann") sowie für die Zulassung der Bremer Aktion für Kinder (BAKI) ab 26. Januar 2015 als Unterstützer der schulischen Bemühungen zum Erhalt des demokratischen Staates und Werber für eine "Schule ohne Ausgrenzung": s. http://www.bremen.de/bremen-tut-was-unterstuetzer und http://www.bakischule.de .

***) Diese interaktive Grafik sollte von heute ab immer "erreichbar" sein wie der Bremer Marktplatz mit der Webcam aus dem Pressehaus Bremen ****) und so den "Zugang" in das Haus der Bürgerschaft erleichtern - auch Kindern, die so leicht erfahren könnten, wie ein Abgeordneter ihre Interessen vertritt. - Als Lehrer in der Schule würde ich diese Möglichkeit der "Befragung von Politikerinnen und Politikern" sogar im Unterricht nutzen.

****) http://www.weser-kurier.de/start/livecam-bremen-ma...

Kinderinteressen politisch ernst nehmen alle Verantwortlichen, die Kinderfragen freundlich aufnehmen und beantworten wie z.B. alle Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (Landtag) am 15./16. Mai 2013: "Das Land Bremen hat insbesondere dafür Sorge zu tragen, dass Kinder und Jugendliche nicht Opfer von Mobbing werden."

Zum 1. Juli 2015 bitte ich alle Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (Landtag) mit dem BAKI-NACHDRUCK "Allen Damen und Herren Mitgliedern der Bremischen Bürgerschaft nach dem 13. Mai 2007" (s. Anlage), die "Bremer Erklärung 2013" zu bekräftigen - auch in Hinblick auf die Bremer Bildungsidee für LUTHER2017 ("Wegweiser für Menschlichkeit - unsere Schulen!") und die Veröffentlichung "Globale Herausforderungen lokal meistern" *****) von Annette Turmann und Heike Wülfing zur 11. Woche des bürgerschaftlichen Engagements.

*****) in: "engagement macht stark!", Ausgabe 1/2015, BBE-Magazin zur WOCHE DES BÜRGERSCHAFTLICHEN ENGAGEMENTS 2015

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.