Drastische Folgen - Verschiebung des Erd-Magnetfelds

Die Magnetpole der Erde bewegen sich, deshalb verschiebt sich der magnetische Nordpol mit ca. 10 Kilometern im Jahr. Das kann schlimme Folgen fĂŒr die Menschheit mit sich ziehen. Vorallem deshalb, weil wir in einer so hoch technisierten Welt leben.

„Es ist zu erwarten, dass das Magnetfeld zuerst schwĂ€cher wird, dann zusammenbricht und sich schließlich ganz neu aufbaut, dann lĂ€ge der Nordpol am SĂŒdpol und umgekehrt. Wir sprechen von einer völligen Polumkehr.“ (Dr. Alexander Rudloff)

Laut Experten könnte es sogar zu einem massiven Stromausfall auf der ganzen Welt oder Störungen bei TV und Radio kommen.
Außerdem können sich Zugvögel und Tierherden in Afrika verirren, weil sie sich am Megnatfeld orientieren.

In den letzten Wochen sind besonders viele Vögel tot vom Himmel gefallen. Das könnte daran liegen, dass sie die Orientierung verloren haben.
In Florida musste ein Flughafen geschlossen werden, da sich die Bezeichnungen der Flugbahnen am magnetischen Pol orientieren und dieser sich verschoben hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen fĂŒr Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.