Rückblick am 30. Mai 2015, 18:19 Uhr: Der "Bremer Umweltschirm" am 29. Mai 2015 auf dem Bremer Marktplatz

Bremer Umweltschirm am 29. Mai 2015 auf der "Allee der UN-Ziele" in Bremen (Marktplatz) - abfotografiert aus der weltweit sichtbaren "Ausstrahlung" dank der Webcam Marktplatz Bremen (WESER-KURIER)
 
Blick auf den Bremer Marktplatz und die "Allee der UN-Ziele" (aus: Faltblatt zur Bremer Aktion unter dem Motto "No excuse - 2015") (Foto: www.millenniumsziele-bremen.de)
Heute, am 30. Mai 2015, sollen mit dem Bremer Umweltschirm in einer BAKI (Bremer Aktion für Kinder) die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2015 eröffnet werden (s. GOOGLE: "UNSERE ERDE IM BAKIBAUCH"), und morgen, am 31. Mai 2015, möchte ich unter dem Bremer Umweltschirm anlässlich des Stadtteilfestes und der Gewerbeschau in Bremen-Hemelingen (s. http://www.hemelingen-marketing.de ) noch einmal danken allen Hemelinger "Häusern mit Herz".

Am 29. Mai 2015 habe ich den weißen Bremer Umweltweltschirm auf dem Bremer Marktplatz zum Geläut der Domglocken von 11.55 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet, vorher schon, um 11:51 Uhr, Herrn Bürgerschaftspräsidenten Christian Weber und seiner Begleiterin eine Sekunde lang auf dem Weg vom Haus der Bürgerschaft ins Rathaus mit dem Zuruf: " D a s ist der Bremer Umweltschirm zur EXPO 2015!"

"Danke, Herr Böhling, für Ihr Buch!"

Der Zufall wollte es gestern auch, dass ich "auf der Allee der UN-Ziele" (hier auf dem Bremer Marktplatz) meinen Dank für das Buch "Der Untergang der Johanne und wie daraus eine rettende Idee wurde" ("The sinking of the Johanne and how it became a rescuing idea") zurufen konnte.

"DANKE!" für die Aufnahme des Bremer Umweltschirmes mit der "Webcam Marktplatz Bremen" und meines nochmaligen Hinweises auf die Allee der UN-Ziele in Bremen seit dem 10. Mai 2006 und das Foto "Globus im Schulmuseum Bremen" (heute auf Seite 12 in den Bremer Tageszeitungen):

Ich erlaube mir, heute drei Fotos von gestern zu veröffentlichen, die dank der "Webcam Marktplatz Bremen"-Ausstrahlung der Bremer Tageszeitungen AG vom Bildschirm "abgeknipst" und mir zugeschickt werden konnten; besonders danke ich jedoch über meinen Kommentar unter der Veröffentlichung "Gauck lobt selbstlosen Einsatz der Seenotretter":
Ich erlaube mir, heute, am 29. Mai 2015, noch einmal daran zu erinnern, dass hier auf dem Bremer Marktplatz am 10. Mai 2006 die (symbolische) "Allee der UN-Ziele" eröffnet und betreten werden konnte mit dem Wunsch, "diese Welt für alle lebenswerter zu machen". Das Boot der DGzRS heute auf dem o.g. (symbolischen) gemeinsamen Weg aller Menschen in die Zukunft ist ein weiteres "Bremer Zeichen", das Hoffnung macht: Menschlichkeit lässt unsere Erde zu einem großen "Haus mit Herz" werden.

Ein "Bremer Zeichen", das Kreuz auf dem Bremer Marktplatz, mit "neuer" Bedeutung auf der (symbolischen) Allee der UN-Ziele: Das "Hansekreuz" ist ein "Bremer Zeichen auf dem (symbolischen) Weg in die Zukunft"!

Heute, am 30. Mai 2015, möchte ich mit der Bremer Aktion für Kinder "UNSERE ERDE IM BAKIBAUCH UNTER DEM UMWELTSCHIRM" am Erdbunker für Kinder beim Schulmuseum Bremen für die Beachtung und Aufnahme "neuer" Zeichen werben, die alle Menschen "lesen" können und so verstehen, "was gut für unsere Erde ist" - z.B. die Idee vom Zusammenleben in Wohngemeinschaften , die Idee vom "Bremer Friedenstunnel", die Idee zur "Wiederbelebung eines toten Gewässers in Bremen-Sebaldsbrück" (s. GOOGLE: "Bremer Kloake"), die Idee "Schuluranfang in der Schule Mahndorf (s. GOOGLE: "Bremen-Mahndorf am 8.8.1988), die Idee "Briefmarken sammeln für das SOS-Kinderdorf" von Herrn Peter W. Jung in Bremen-Sebaldsbrück und unzählig viele weitere "umwelt-olympische Ideen": Rettungsideen für alle Menschenkinder auf unserer Erde, dem Boot in Seenot.

UMWELTSCHIRM-Idee auch zum Internationalen Kindertag übermorgen

Gestern erhielt ich die Pressemitteilung "Kinderkomission zum Internationalen Kindertag am 1. Juni", die mich nachhaltig ermutigt zur heutigen Aktion für Kinder, mit der ich heute in Bremen die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2015 eröffnet - trotz des heute in Bremen herrschenden Sturmes mit vielen Regenschauern .

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (seit 1986)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.