Danke, Siegfried Ukat!

Bremen, 18. Mai 2010: Rektor Siegfried Ukat im Dienstzimmer "seiner" Schule in Bremen-Vahr
Am 18. Mai 2010 - wenige Tage vor der Verabschiedung des Bremer Pädagogen in den Ruhestand - besuchte ich Herrn Siegfried Ukat in seiner letzten Schule (Schule an der Witzlebenstraße im Bremer Stadtteil Vahr); Herr Ukat empfing mich in seinem Dienstzimmer; ich bedankte mich für die stets freundliche Aufnahme in dieser Schule, besonders für die Einladung, doch als Lehrer im Ruhestand mit den Kindern die Batteriesammelkisten (BAKI) zu basteln - im Schullandheim und in Projektwochen. So dürfte die Schule an der Witzlebenstraße die Schule in Bremen geworden sein, in der bis heute die meisten BAKI hergestellt worden sind; und darüber freue ich mich noch heute!
Am 18. Mai 2010 durfte ich Herrn Ukat das Projekt "Schulcontainer zur EXPO 2010" (s. GOOGLE) umreißen (s. dazu auch Anlage: "Ein Container für gute Ideen Ex-Lehrer will Umweltprojekte in Shanghai präsentieren" und "Ein Container für gute Ideen", Quelle: Digitales Zeitungsarchiv | WESER-KURIER) und einladen zum ersten "Bremer Gipfeltreffen" am 17. Juni 2010 auf dem Dach des Aalto-Hochhauses; die Einladung dazu überbrachte die UN-Friedenstaube des Künstlers Richard Hillinger (s. http://www.richard-hillinger.de ), die den "Schulcontainer mit guten Ideen aus dem Land der Ideen" begleiten sollte.
Am 17. Juni 2010 folgte Herr Rektor Siegfried Ukat in Begleitung der Konrektorin, Frau Karin Munter-Mahlert, und der Schülerin Gesahleh und dem Schüler Malwin der Einladung zum 1. Bremer Gipfeltreffen, das mit freundlicher Erlaubnis der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen stattfinden durfte in Begleitung eines GEWOBA-Mitarbeiters und einer - aus Gründen der Sicherheit - zahlenmäßig begrenzten Anzahl von Besuchern. (s. dazu GOOGLE: "1. Gipfeltreffen zum Tag der Schule auf dem Bremer Leuchtturm Vahr am Platz der Schule" und z.B. http://www.myheimat.de/bremen/gedanken/der-bremer-... ). In seiner Rede auf dem Dach der Bremer Aalto-Hochhauses erinnerte Siegfried Ukat an die Aufgabe der Schule, die unsere Welt zur Zukunft braucht:

"Durch Wissen und Liebe zur Umwelt können wir mithelfen, die Zukunft unserer Welt zu erhalten!"

Danke, Siegfried Ukat!

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.
Bremer Aktion für Kinder (BAKI) seit 1986 *)
*) s. dazu auch: http://www.buendnis-toleranz.de/node/166726
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.