Serie zur "Tourismusregion Geiseltal" - Entwicklung attraktiver Pauschalangebote

Um den Wert einzelner Tourismusangebote zu heben, sollten diese zu Pauschalangeboten zusammengefasst werden. Was wiederum eine intensive Kooperationsbereitschaft der Tourismusanbieter voraussetzt. Als Beispiel: Heiraten im Schloss Frankleben, danach mit einer Kutsche zum Geiseltalsee und eine Bootstour mit der Geiseltalsee-Galeere, danach Feiern in einem entsprechenden Restaurant oder über ein Catering im Schlosshof.

Des Weiteren sollten vermehrt attraktive Pauschalangebote für verschiedene Zielgruppen offeriert werden. Zuerst gezielt für Tagesgäste muss eine Verknüpfung verschiedener Themen entwickelt und angeboten werden. Hierzu benötigt es aber bei den Machern an einem Kooperationsverständnis und einem übergeordneten Tourismusbüro, die solche Pauschalangebote anregt mit den Machern entwickelt, umsetzt und dann auch entsprechend vermarktet.

Pauschalangebot „Traditionelles Pfingsten im Geiseltal“ – auch Landevent!

Das „Traditionelles Pfingsten im Geiseltal“ aus der Heimatkultur heraus, kann als etwas Besonderes angesehen werden. Im gesamten Geiseltal finden zu Pfingsten
sogenannte Pfingstfeste statt, die auf ihre touristische Vermarktung geradezu warten. Diese Feste sollten auch als Pauschalangebot, mit ortsnaher Unterbringung, regionalem Speise und Getränkeangebot und Begleitpersonen aus dem Dorffestbereich heraus sich gezielt die um Gäste gekümmert werden. Zudem die Gäste zu den traditionellen Festen begleiten und sie dabei umfassend über die jeweiligen Traditionen informieren, sie ihnen näher bringen. Die Gäste müssen sich einfach mitten drin fühlen! Dies eignet sich auch hervorragend als Pressereise für Tourismusredakteure. Zur Tourismusvermarktung eignet sich auch hervorragend das Leihaer Johannisbierfest!


Heiraten und Feiern im Schloss Frankleben

Das Geiseltal zur Adventszeit

Urlaub und Proben

Seen erleben und Kultur


In diesem Zusammenhang haben die Damen der erwähnten Studie Pauschalangebote im Bereich des Landtourismus angepriesen. So könnten z. B. die Kinder im Maislabyrint spielen, während die Eltern von der lokalen Weinprobe im Hofcafe profitieren. Gegen Abend sollten der gesamten Familie beim gemeinsamen Abendessen auf dem historischen Bauernhof landestypische Speisen aufgetischt werden. Die Idee ist gut, leider gibt es hierfür noch keine ausreichende Struktur von Regionalprodukten, die für eine ernstgemeinte landtypische Speisen nutzbar wären! Zudem ist der Vorschlag etwas für den Sommer und Spätsommer, aber nicht für den Winter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.