Wozu brauchen wir eigentlich noch Bücher?

Bonn: Stadtgebiet | Vielleicht erinnert sich der eine oder der andere noch an seine erste Fibel. Das erste Lesebuch mit schönen Bildern. Bei mir ist es schon lange her, aber die Liebe zu den Büchern ist geblieben.

Ob der Einband ab muss, oder als Schutz lieber dran bleiben sollte, vor der Frage stand ich jedes Mal.

Was wäre ein Bücherregal ohne Bücher?

Im Laufe der Jahre hat sich so einiges angesammelt. Schulbücher, Wissensbücher, Bücher über die Natur und natürlich das Scheckbuch.

Aber brauchen wir heute eigentlich noch das Buch um uns über Dinge zu informieren?

Im Internet finden wir heute eigentlich doch alles was wir brauchen. Wozu noch ein Buch kaufen? Auch Romane braucht man seit der Einführung des eBooks nicht mehr zu erwerben- die verstauben später ohnehin im Bücherregal.

Was meinen Sie, ist das Buch noch zeitgemäß?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.09.2016 | 19:25  
2.356
Romi Romberg aus Berlin | 21.09.2016 | 23:08  
2.856
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 22.09.2016 | 05:17  
6.112
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 22.09.2016 | 13:43  
58.735
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 22.09.2016 | 20:14  
2.356
Romi Romberg aus Berlin | 23.09.2016 | 00:06  
2.856
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 23.09.2016 | 04:45  
54.260
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.09.2016 | 16:05  
2.856
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 29.09.2016 | 08:44  
2.356
Romi Romberg aus Berlin | 30.09.2016 | 00:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.