Sonderausstellung "Hammer-Brennerei Heilbronn" im Schwäbischen Schnapsmuseum Bönnigheim - kostenlose Führung am 16. Februar.

Wann? 16.02.2014 14:00 Uhr

Wo? Schwäbisches Schnapsmuseum, Maiereihof 7, 74357 Bönnigheim DE
Emaillschild Hammer-WEINBRAND nach dem Versailler Vertrag von 1919
Bönnigheim: Schwäbisches Schnapsmuseum | „Wie viel schöner ist das Leben, wenn wir einen Hammer heben“.
So lautete das in ganz Deutschland bekannte Motto der Heilbronner Hammer-Brennerei. Diese wurde 1861 von Max Landauer im Heilbronner Kirchhöfle gegründet. Auf der Fläche des früheren Karmeliterklosters in Heilbronn wurde 1876 eine neue Dampfbrennerei und Likörfabrik errichtet. Diese wurde am 4. 12.1944 bei der Bombardierung Heilbronn zerstört.  Im 3. Reich wurde der Besitz der jüdischen Familie Landauer enteignet, „arisiert“.  Nach dem Krieg bekam der in Heilbronn überlebende Fritz Landauer die Fabrik zurück, welche einen steilen Aufschwung nahm. Mit 200 Mitarbeitern wurden bis zu 8 Eisenbahnwaggons Wein täglich verarbeitet. Der Strukturwandel in der Alkoholindustrie führte zum Ende der Hammer–Brennerei im Jahr 1981.
Durch die derzeitige Sonderausstellung im Schwäbischen Schnapsmuseum führt Kurt Sartorius am Sonntag, den 16. Februar um 14 Uhr.
Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen.

Der Eintritt ist frei.

www.museum-im-steinhaus.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.