Elektrosmog- was ist das überhaupt ?

Beispiele von Elektrosmogerzeuger
 
Das Gehirn- unsere Steuerungszentrale
Bochum: Stadtgebiet | Zu diesem Thema ist bereits schon viel gesagt und geschrieben worden. Und die meisten unter uns können das Wort schon nicht mehr hören.

Aber trotzdem möchte ich mich mit dem Thema noch einmal beschäftigen. Bei dem Wort Elektrosmog fällt Ihnen wahrscheinlich spontan die Hochspannungsleitung ein.

Aber wer denkt schon beim Kochen daran das auch der Induktionsherd, die Mikrowelle oder der Quirl zum Sahne schlagen elektrische- und elektromagnetische Strahlung aussendet?

Nachdem uns der Elektrowecker (auch Elektrosmog Erzeuger) aus dem Schlaf gerissen hat geht es ins Bad. Wer denkt da hierbei an den Elektrorasierer – den wir ganz nah über unsere Kopfnerven bewegen? Ganz zu schweigen von dem Föhn , welcher in einer Wolke von elektrischen- und elektromagnetischen Wellen eingehüllt ist ?

Nach dem Frühstücken schnell ins Auto. Den Anlasser betätigen und schon läuft der Motor. Im Moment des Startens nimmt der Anlasser mehrere 100 Ampere Strom auf- eine hohe Strommenge die ein elektromagnetisches Feld erzeugt.

Läuft der Motor dann erzeugt die Lichtmaschine den notwendigen Strom die der Motor jetzt benötigt. Auch hier wieder ein elektromagnetisches Feld.

Übers Handy und die Freisprechanlage mal kurz zuhause anrufen und fragen ob man auch die Kaffeemaschine abgeschaltet hat- wieder Elektrosmog.

An der Ampel steht eine Straßenbahn neben uns und wartet auch auf grün. Beim Anfahren der Straßenbahn entsteht ein sog. Bürstenfeuer in den Elektromotoren- schon wieder Elektrosmog.

Endlich im Büro angekommen machen Sie den Rechner und den Monitor an. Genüsslich zünden Sie sich mit dem Elektrofeuerzeug eine Zigarette an- Sie können es sich wahrscheinlich denken! Schon wieder Elektrosmog!

Die modernen Monitore sind zwar strahlungsarm aber nicht strahlungsfrei. Und mit dem Betätigen Ihrs Feuerzeug erzeugen Sie eine Hochspannung durch den Druck auf ein Quarzkristall.

Ob WLAN, Bluetooth, UTMS oder schnurlose Telefone- alles Elektrosmog!

Aber was soll dabei denn dabei so gefährlich sein?

Ich weiß es auch nicht!

Vielleicht sollten wir unseren menschlichen Körper mal näher betrachten- vielleicht fällt uns dann etwas ein.

Unser Gehirn steuert über die Nervenbahnen und Zellen unsere Gedanken und unser tun. Die einzelnen Zellen kommunizieren dabei über ihre Zellmembranen. Hierbei fließt ein Strom. Die Stromstärke ist sehr gering und beträgt nur einige Picoampere ( 1 Picoampere= 10 hoch -12 Ampere).
Werden diese Ströme von außen überlagert kann es zu Problemen bei der Informationsweitergabe kommen. Vielleicht haben diese Emissionen auch Einfluß auf unsere „innere Uhr“.

Denken Sie nicht auch manchmal das die Zeit heute schneller vergeht als früher?

Untersuchungen und Studien haben ergeben, dass es hierbei zu Stresssituationen, psychischen Veränderungen, Müdigkeit, Blutkrebs oder Tumoren kommen kann.

Das hat man schon vor Jahren erkannt und natürlich eine Europanorm hierzu ins Leben gerufen. Es ist die EN5360.

Hierin wird die maximale Strahlungsleistung elektrischer Geräte auf 2Watt pro Kg begrenzt. Diese Werte werden auch als SAR-Wert bezeichnet (spezifische Energieabsorptionsrate).

Beim Kauf elektrischer Geräte sollten Sie auf das PRÜFSIEGEL BLAUER ENGEL achten.

So, ich glaube jetzt habe ich Sie lange genug mit dem Begriff Elektrosmog gelangweilt.

Wenn Sie Zeit haben können Sie sich ja noch die Bildchen anschauen.

Fallen Ihnen vielleicht noch mehr Beispiele ein, wie z.B. die elektrische Eisenbahn..... ?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.09.2016 | 17:07  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 29.09.2016 | 20:59  
2.966
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 30.09.2016 | 06:25  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.10.2016 | 18:10  
1.105
Volker Dau aus Bochum | 02.10.2016 | 00:33  
2.966
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 02.10.2016 | 08:20  
2.966
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 16.10.2016 | 08:21  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.10.2016 | 21:33  
2.966
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 23.10.2016 | 08:37  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.10.2016 | 20:40  
2.966
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 26.10.2016 | 04:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.