"Fabiana imbricata" - als milde Rausch-Droge namens "Pichi-Pichi" bekannt ...

Die Zweige ähneln unserem heimischen Heidekraut. Lt. Wikipedia verräuchern die Indianer Nordchiles die Pflanze in rituellen Zeremonien, um so unwillkommene Geister und Dämonen fernzuhalten. Der inhalierte Rauch soll leichte Euphorie verursachen und im kulturellen Rahmen wohl "ekstatische" Berauschung auslösen können.

14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
12.608
Renate Croissier aus Lünen | 27.05.2015 | 19:27  
20.931
Eugen Hermes aus Bochum | 27.05.2015 | 20:32  
25.681
Silvia B. aus Neusäß | 27.05.2015 | 22:40  
61.634
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 27.05.2015 | 23:23  
29.018
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 28.05.2015 | 17:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.