Shorinji Kempo Nachwuchs aus Bobingen und Königsbrunn im Trainingslager

Vom 2. – 4. Mai 2014 veranstaltete das Dojo Bobingen zum ersten mal ein Trainingslager für den Shorinji Kempo Nachwuchs. 21 Kinder und Jugendliche wurden von Manfred Birling, 5. Dan, Tanja Wolf, Jürgen Ruf und Benedikt Walter betreut. Das Thema dieses Wochenendes war „Embu“, der zusammengesetzte Ablauf mehrer Techniken. Dabei kommt es auf Genauigkeit in der Ausführung der Techniken, sowie auf eine gute Zusammenarbeit der Partner an. Kumi-Embu ist im ShorinjiKempo die einzige Wettbewerbsform. Ein Embu beinhaltet Schlag- und Stoßtechniken, Hebel- und Wurftechniken sowie Schritt- und Lauftechnik. Trotz des anstrengenden Trainings waren die Kinder mit großer Begeisterung dabei und es wurde über 3 Tage fleißig trainiert.

Als Ausgleich zum praktischen Unterricht zeigte Sensei Manfred Birling einen Video über die Shorinji Kempo Weltmeisterschaft 2013 in Osaka und Kindertraining in Japan. Außerdem hatte er noch einen Vortrag über den Gründer von Shorinji Kempo vorbereitet. Baden und gemeinsame Spiele machten den Aufenthalt für Alle zu einem tollen Erlebnis.

Am Sonntag zeigten dann alle Kenshi, was sie gelernt hatten und ernteten dafür viel Lob.Nach diesem Wochenend-Training wollen alle Kinder und Jugendlichen am 24. Mai beim Embu-Wettbewerb in Augsburg dabei sein und ihr Können unter Beweis stellen.

Wie immer war die Betreuung durch das Personal vom Schullandheim Landrat-Dr.-Wiesenthal-Haus großartig und alle freuen sich schon darauf, nächstes Jahr wieder beim Wochenend-Trainingslager für Kids und Teens dabei zu sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.