"Napoleon in Bayern"

Wann? 28.06.2015 17:00 Uhr

Wo? Singoldhalle Bobingen, Krumbacher Straße 11, 86399 Bobingen DE
(Foto: gertrud hierse)
Bobingen: Singoldhalle Bobingen | Ein revolutionäres Konzert der 3BA Concert Band
„Deutscher Brass Band Meister“ zu Gast in der Singoldhalle


Am 28. Juni bringt die „3BA Concert Band“ Musik rund um „Napoleon Bonaparte“ und die Französische Revolution in die Singoldhalle Bobingen. Das Ensemble, eine Brass Band nach englischem Vorbild, besteht aus 30 Blechbläsern und Schlagwerkern. Obwohl die „3BA Concert Band“ erst vor zehn Jahren, als eine der ersten modernen Brass Bands in Bayern, gegründet wurde, gibt es Spuren dieser Besetzung bereits vor 250 Jahren im oberbayerischen Raum – zur Zeit des Napoleon Bonaparte.



Weil 2015 in Ingolstadt, dem Sitz der 3BA Concert Band, die Landesausstellung „Napoleon in Bayern“ zu genau diesem historischen Jubiläum stattfindet, haben die Musiker um den künstlerischen Leiter Thomas Ludescher ein abwechslungsreiches Programm zum Thema zusammengestellt.



Nicht nur Tschaikowskys „Ouverture Solennelle 1812“ steht in einer engen Verbindung zur Geschichte Napoleons, sondern auch der französische Komponist Georges Bizet, der durch Werke wie seine „Carmen-Suite“ weltbekannt wurde, sympathisierte mit dem Revolutionär. Sogar der junge Richard Wagner wurde zeitweise wegen revolutionärer Äußerungen steckbrieflich gesucht.



Freuen Sie sich auf bekannte Meisterwerke der europäischen Romantik, arrangiert für eine klanggewaltige und äußerst wandlungsfähige Besetzung.



Karten zu 12 €, ermäßigt 9 €, gibt es im Kulturamt der Stadt Bobingen (Telefon 08234 8002 -36 oder -31), beim Ticketservice, Maximilianstraße 3, Augsburg (Telefon 0821 777 34 03) und unter folgendem Link, via reservix.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
1.639
Bobingen Kulturamt aus Bobingen | 17.06.2015 | 17:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.