LiteraNaTour 2014 - szenische Lesungen Bobingen und Straßberg

Bobingen: Straßberg | Litera-Na-Tour ist eine ungewöhnliche Lesereise, wobei die Schauspieler an die Lesestätten gebunden sind und das Publikum sich von Ort zu Ort per Pedes, Pedales oder auch mittels Pkw bewegt.

Dieses reizvolle Literaturprojekt findet im Rahmen des diesjährigen 40-jährigen Jubiläums des Naturpark Augsburg Westliche Wälder e. V. in Zusammenarbeit mit der Theaterschmiede Bobingen statt.

Litera-Na-Tour ist eine Symbiose von Literatur und Natur mit überraschenden Entdeckungen für die ganze Familie. An acht ungewöhnlichen Orten werden szenische Lesungen dargeboten.

Einer oder mehrere Schauspieler wiederholen im Halbstundentakt zum jeweiligen Ort einen passenden Text, so dass die Besucher während der vierstündigen Veranstaltung die Möglichkeit haben, einen Leseort nach dem anderen zu besuchen.

Die einzelnen Stätten sind zu einem Rundkurs verbunden, der allerdings nicht zwingend eingehalten werden muss. Individuelle Routen sind möglich.



Wo wird was gelesen:


Altes Wasserhaus (Turm) in Straßberg - „Rapunzel“ (Gebrüder Grimm)
Grillplatz mit Brunnen in Straßberg - „Der Runenberg“ (Johann Ludwig Tieck)
Bronzezeitliche Nekropole in Straßberg - „Stufen“ (Hermann Hesse)
Castello di Roma, ehemaliger „Reichsadler“ - „Don Camillo und Peppone - Die Beichte“ (Giovannino Guareschi)
Friedhof in Straßberg - „Die G´schichten vom Brandner Kaspar“ (Franz von Kobel)
Mittlere Mühle in Bobingen - „Krabat“ oder „Die schwarze Mühe“ (Otfried Preußler)
Unteres Schlösschen in Bobingen - „Prinzessin Mäusehaut“ oder „Die Bedeutsamkeit des Salzes“ (Gebrüder Grimm)
Feuerwehr in Bobingen - „Biedermann und die Brandstifter“ (Max Frisch)

mehr Infos: Flyer - LiteraNaTour 2014


Theater-Schmiede Bobingen
Amateurtheater mit Niveau, seit 1989
Die Theater-Schmiede Bobingen beeindruckt immer
wieder mit bemerkenswerten Inszenierungen, vom
Boulevard- über ernstes Theater, bis hin zu historischen
und biblischen Stücken, wie „Der Glöckner von Notre
Dame“, „Wegkreuz“, Bobinger Passionsspiele,
„Gnadentod“.
Als neueste Produktion der Theater-Schmiede wird
im November 2014 „Das Phantom der Oper“ als
Schauspiel inszeniert.
Regisseurin und Leiterin Ingrid Schmid ist immer darauf
bedacht, Stücke mit Anspruch, Niveau und wertvollem
Inhalt zu präsentieren. 2012 bekam sie hierfür den
Kulturpreis
der Stadt Bobingen verliehen.
Um für entsprechenden Nachwuchs zu sorgen, rief
Ingrid Schmid 2005 die „Schmiedlinge“ ins Leben.
Von der einstigen kleinen Schar sind mehrere bereits
zu den „Großen“ der Theater-Schmiede übergesiedelt.
Dennoch kommen Jahr für Jahr immer wieder
Neuzugänge.
Da die Theater-Schmiede neuen Herausforderungen
immer offen gegenübersteht, freut sie sich auf die
Bobinger LiteraNaTour 2014. Die Theater-Schmiede
unterstützt gemeinsam mit den „Schmiedlingen“
dieses Kulturprojekt.
Nähere Infos und Termine unter:
www.theater-schmiede.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.