Kammermusik im Unteren Schlösschen: Junge Künstler des Musikvereins Bobingen zeigten ihr Können

Das Bläserensemble Backblech mit Christian Linke, Felix Linsmeier, Robert Altheimer, Moritz Lang und Bernhard Endres (v.li.) spielte den Radetzky-Marsch – als Jazz-Version.
Bobingen: Unteres Schlösschen | Beim Kammerkonzert im Unteren Schlösschen in Bobingen haben Ensembles und Schüler des Musikforums des Musikvereins Bobingen ihr Können unter Beweis gestellt. Die Zuhörer im voll besetzten Barocksaal zeigten sich begeistert.

Die Veranstaltung eröffnete das Tubaquartett St. Stephan, das zur Hälfte aus Musikern des Vereins besteht, mit dem Colonel Bogey March. Anschließend präsentierten die Posaunenschüler von Peter Reschka ihre Werke, und zwar in Duett-Besetzung. Matthias Göllner und Simon Reichert sowie Felix Linsmeier und Bernhard Endres spielten Werke der Barockkomponisten Joseph Bodin de Boismortier und Georg Philipp Telemann. Das Publikum zum Swingen und Mitwippen brachten die jazzigen Klänge des von Josef Reiter geleiteten Saxofon-Trios mit Jaqueline und Jessica Bek sowie Janina Karl.

Nach der Pause, in der sich die Zuhörer mit selbst gebackenen Kuchen und Muffins stärkten, spielte das Tubaquartett des Vereins die Ouvertüre aus Mozarts Zauberflöte. So mancher Zuhörer staunte da ob der Geschwindigkeit und der hohen Anzahl an Tönen. Solistisch trug Christian Linke ein Tubakonzert des amerikanischen Komponisten Arthur Frackenpohl vor. Moritz Lang an der Trompete spielte Fandaguito von Gilles Herbillon, Nadja Steinbusch begleitete ihn am Klavier.

Bläserquintett mit eigenen Arrangements

Den Abschluss des Konzerts bildete das Bläserquintett Backblech. Die Stücke für das Ensemble aus Trompete (Moritz Lang), Flügelhorn (Robert Altheimer), zwei Posaunen (Bernhard Endres, Felix Linsmeier) und Tuba (Christian Linke) hatte Posaunist Felix Linsmeier nicht nur einstudiert, sondern auch selbst arrangiert. Zuerst hörte das Publikum das Stück Zvona Moga Grada („Glocken meiner Heimat“), das im Original vom kroatischen Sänger Vice Vukov stammt. Mit einer Swing-Fassung des bekannten Radetzky-Marsches von Johann Strauss klang der Konzertnachmittag aus, unter dem großen Beifall der Zuhörer.

Neue Bläserklasse beginnt im September

Das Kammerkonzert belegte zum wiederholten Mal die Qualität der musikalischen Ausbildung im Musikforum des Musikvereins Bobingen. Wer nun selbst Interesse hat, ein Instrument zu lernen, kann sich für die Bläserklasse im kommenden Schuljahr anmelden. Weitere Informationen gibt es bei Claudia Ostermann, Koordinatorin des Musikforums, unter (08234) 8525 oder per E-Mail an musikforum@musikverein-bobingen.de.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 01.08.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 18.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.