Bobingen-Reinhartshausen, Kriegstote auf dem Denkmal und im Gemeindefriedhof

Der Ortsteil Reinhartshausen liegt in den schönen Stauden, im Naturpark westliche Wälder. Östlich fließt der Anhauser Bach vorbei und das Oberdorf liegt auf dem höchsten Punkt des Landkreises Augsburg-Land. Der Ort ist ca. 850 Jahre alt und wurde 1140 durch eine Urkunde über den Besitzwechsel der Augsburger Klöster St. Ulrich und Afra und Heilig-Kreuz zum ersten Mal erwähnt. Vorher besaß den Ort, der Spettingen hieß, ein adeliger Grundherr namens Hiduch de Spettingen. Von diesem ehemaligen Dorf Spettingen, im nordwestlichen Feld Richtung Waldberg gelegen, zeugt heute noch ein Kapelle im heutigen Ortsfriedhof. Dieser wurde erst im neunzehnten Jahrhundert errichtet. Früher war er bei der Pfarrkirche. Die Pfarrkirche, dem hl. Laurentius geweiht wurde 1450 errichtet und der Ort Burgwalden zur Pfarrei eingemeindet. Ab 1600 gehörte Der Ort zum Besitz der Fugger und die Blutgerichtsbarkeit stand der vorderösterreichischen Marktgrafschaft Burgau............. weiter auf unserer Seite

Denkmal

Gemeindefriedhof

schöne Grüße
Hubert JOACHIM
1 2
2
2
2
2
1
2
2
2
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 03.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
57.422
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 08.03.2014 | 08:12  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 08.03.2014 | 11:17  
59.497
Elfie Haupt aus Einbeck | 09.03.2014 | 11:52  
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 09.03.2014 | 12:40  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.03.2014 | 18:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.