Krieg und Frieden

Papst Franziskus

Der Papst in Kuba und Mexico



Während in Syrien und im Osten der Ukraine unter russischer Beteiligung gekämpft wird und Menschen ihr Leben verlieren, wegen politischer Meinungsverschiedenheiten, während in Mexico Tausende das Land in Richtung USA illegal verlassen müssen, weil dort ein Drogenkrieg herrscht, besucht Papst Franziskus Lateinamerika. Seine Mission ist klar: Schluss mit Armut und Kriminalität.
Zuvor traf er auf Kuba mit Staats- und Parteichef Raúl Castro zusammen und auch mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill von Moskau und ganz Russland. Auch hier ging es um Aussöhnung. Dieses Treffen wird als ein historisches Ereignis gefeiert. Zum einen, weil Kuba ein kommunistisch regiertes Land ist, zum anderen, weil sich die katholische und die russisch-orthodoxe Kirche sich seit 1.000 Jahren aus dem Wege gehen.

Bei seinem Besuch in Mexico prangerte Papst Franziskus die dortige "Gesellschaft der Wenigen für Wenige" und Ausbeutung an und rief die Menschen auf, Freude und Hoffnung nicht aufzugeben. Mit scharfen Worten kritisierte er die Eliten des Landes wegen der Korruption und der sozialen Ausgrenzung der Bevölkerung.

Franziskus fuhr trotz der Kälte, von Anhängern bejubelt, am Sonntag die zwanzig Kilometer von Mexiko-Stadt bis Ecatepec im offenen "Papamobil".
Auch die durch Drogenkriege beherrschte Unruheprovinz Michoacán an der Grenze zur USA steht auf seinem Programm.

Die Menschen in dieser Gegend zu besuchen kommt sehr gut an, doch es ist mehr als mutig – es ist hochgefährlich. Man muss sich fragen, weshalb das Oberhaupt der katholischen Welt so ein Risiko eingeht. Den armen Menschen dort mag es Trost versprechen. Doch wird es ihnen wirklich helfen, werden die Gewalttätigkeiten damit weniger?
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
34.407
Eberhard Weber aus Laatzen | 16.02.2016 | 12:46  
1.752
Klaus Anton aus Burgwedel | 16.02.2016 | 13:21  
6.809
Mike Zehrfeld aus Schwabmünchen | 16.02.2016 | 14:47  
6.118
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 16.02.2016 | 14:52  
4.265
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 16.02.2016 | 15:26  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.02.2016 | 17:52  
58.754
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 16.02.2016 | 22:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.