Großbritannien schafft sich ab

Hinweis: Nordirland hat derzeit keine offizielle Flagge. Von 1953 bis zur Aufhebung der nordirischen Selbstverwaltung 1972 wurde in Nordirland die „Red Hand Flag of Ulster“ als offizielle Landesflagge verwendet.

Premier Cameron kündigt Rücktritt für Oktober an


In England haben 53,4% für den Brexit gestimmt. In Wales 52,5 %. In Nordirland haben sich 55,8% für den Verbleib in der EU ausgesprochen und in Schottland sogar 62%. Auf den Shetland Islands waren es 56,5% und auf den Orkney Islands sogar 63,2%. Auf Gibraltar votierten 95,9% für einen Verbleib in der EU.

Die spinnen die Engländer


hieß es einst bei Asterix und Obelix, … trinken heißes Wasser mit Gras drin. Ob die beiden Gallier damit auf die schlechte wirtschaftliche Lage angespielt haben, weil sie zum Frühstück keine Wildschweine vorgesetzt bekamen, wissen wir nicht genau.

Was wir aber wissen und wovor alle Ökonomen gewarnt haben, ist, dass es durch den Brexit mit Nordirland und Schottland wirtschaftlich bergab gehen wird, sind beide Länder doch eng mit der EU verbunden. Allerdings war in Nordirland die Wahlbeteiligung ziemlich gering. Ein paar mehr Wähler und der Brexit hätte abgewendet werden können. Jetzt werden die Nordiren versuchen sich von GB zu lösen. Da kann man nur hoffen, dass die IRA, die es noch immer gibt, die Füße still hält und ihre Regierung einen friedlichen Weg aus der Misere findet.
Bei den Schotten stand bereits vorher schon fest, dass es bei einem Austritt ein neues Referendum geben wird – der EXIT vom BREXIT. "Das schottische Volk hat klargemacht, dass es seine Zukunft in der EU sieht", sagte Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon (SPIEGEL Online).

Dass auch die Wirtschaft in Rest-Britannien, von Groß kann ja keine Rede mehr sein, einbrechen wird, steht auch schon fest. Viele ziehen ihre Gelder ab, investieren nicht mehr in einem unsicheren Land. Der Deal der Frankfurter Börse, sich mit der Londoner Börse zu verschmelzen, hat sich auch erledigt. Das britische Pfund hat bereits den tiefsten Stand erreicht. Usw. usf. …

Und was wird innerhalb der EU geschehen? Gewinnen auch hier die EU-Gegner die Oberhand? Auch wenn EU-Ratspräsident Donald Tusk die Sache kleinredet, EU-Gegner sitzen in allen Mitgliedsstaaten, auch in Deutschland, vor allem aber im Osten.
Wer sich genüsslich und schmunzelnd zurücklehnen kann, ist Putin. Eine Zerrissenheit der EU kommt ihm gerade recht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
26 Kommentare
1.909
Helmut F. FRANK aus Bielefeld | 24.06.2016 | 13:26  
34.479
Eberhard Weber aus Laatzen | 24.06.2016 | 13:27  
1.909
Helmut F. FRANK aus Bielefeld | 24.06.2016 | 13:33  
34.479
Eberhard Weber aus Laatzen | 24.06.2016 | 14:19  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.06.2016 | 14:58  
1.909
Helmut F. FRANK aus Bielefeld | 24.06.2016 | 15:18  
1.909
Helmut F. FRANK aus Bielefeld | 24.06.2016 | 15:23  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 24.06.2016 | 15:35  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.06.2016 | 19:34  
1.759
Klaus Anton aus Burgwedel | 24.06.2016 | 19:34  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.06.2016 | 19:55  
1.909
Helmut F. FRANK aus Bielefeld | 24.06.2016 | 21:52  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 24.06.2016 | 23:19  
1.759
Klaus Anton aus Burgwedel | 25.06.2016 | 16:00  
19.996
Silke M. aus Burgwedel | 25.06.2016 | 16:01  
1.759
Klaus Anton aus Burgwedel | 25.06.2016 | 16:08  
19.996
Silke M. aus Burgwedel | 25.06.2016 | 16:17  
34.479
Eberhard Weber aus Laatzen | 25.06.2016 | 16:50  
1.759
gdh portal aus Brunnen | 25.06.2016 | 19:22  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 25.06.2016 | 23:38  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.06.2016 | 00:06  
34.479
Eberhard Weber aus Laatzen | 26.06.2016 | 10:44  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.06.2016 | 17:03  
1.759
Klaus Anton aus Burgwedel | 26.06.2016 | 19:03  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 26.06.2016 | 19:44  
54.329
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.06.2016 | 23:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.