Hochzeit mit Hindernissen (The Drowsy Chaperone) : ein Überraschungsstück besonderer Art

Nito Torres, Gero Wendorff, Maja Sikora (Foto: © alle Fotos Bettina Stöß)
 
Ensemble (Foto: © alle Fotos Bettina Stöß)
Bielefeld: Theater Bielefeld |

A comedy within a musical – oder auch umgekehrt

Ein Lied weckt Erinnerungen. Oder man stellt sich vor, wie die Situation ist, die der Text beschreibt. Manchmal entflieht man der Realität durch Musik, die man liebt. So ergeht es auch einem eingefleischten Musical-Fan, der beim Hören seiner geliebten Schallplatte seiner Tristesse zu entkommen versucht. Und plötzlich manifestiert sich das Stück der alten Schellack-Scheibe seines Lieblingsmusicals „The Drowsy Chaperone“ vor seinen Augen. Die Zuschauer im Stadttheater Bielefeld werden von dem „Mann im Stuhl“ von seinem Wohnzimmer mitgenommen in das Musical „Hochzeit mit Hindernissen“ und die 1920-er Jahre erwachen zum Leben.
Wer in der neuen Spielzeit vom Bielefelder Theater ein normales Musical erwartet, wird sehr überrascht werden. Dieses Bühnenstück schafft es, die heutige Zeit und den Glanz der früheren Jahre spritzig, glänzend, witzig und auch mit Ironie und Überzogenheit zu kombinieren.
Nito Torres in der Rolle als „Mann im Stuhl“ schafft es perfekt, dass das Publikum sich in seinen Gefühlen wiedererkennt: früher war doch alles besser…Handys zerstören den Moment….die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit…Liebe, Ehe ist nicht für die Ewigkeit….und die prägende Erinnerung an die eigene Mutter. Und noch kennen viele die Besonderheiten beim Auflegen einer Schallplatte: erst abwischen, dann vorsichtig die Nadel aufsetzten und dann das Knistern zu Beginn. Doch auch die Darsteller, die dann mit sehr musikalischen Nummern mit ins Bein gehenden Rhythmen die Hits der alten Zeit zum Leben erwecken, sind hochkarätig. Das Zahnpasta-Strahlen von Robert Martin ( Gero Wendorff), der Broadway-Star Janet Van De Graaff ( Maja Sikora), die Anstandsdame (Kerstin Marie Mäkelburg) und der nicht allzu helle Lover Adolpho ( Andreas Wolfram). Und wer schon frühere Musicals im Bielefelder Theater besucht hat, erkennt weitere bekannte Namen wie Melanie Kreuter, Lutz Laible, Jens Janke, Michaela Duhme und Carlos H. Rivas auf der Castliste wieder. Perfekt ergänzen sich auch Tobias Berroth und Arne David als Gangsterpaar mit Showtalent.
Eine Besonderheit ist die Rolle der „Trix, the Aviatrix“. Die Fliegerin wird wechselnd gespielt von einer der „großen Ladies“, die in den letzten Jahren das Bielefelder Publikum begeistert haben: Lucy Scherer, Brigitte Oelke, Karin Seyfried, Carolin Soyka, Bettina Meske, Abla Alaoui, Navina Heyne, Katharina Solzbacher und Ulrike Figgener. Die Premiere wurde von der wunderbaren Roberta Valentini gespielt. Schon diese hochkarätige Auswahl an Stars machen es eigentlich notwendig, das Stück „Hochzeit mit Hindernissen“ mehr als einmal zu besuchen. Die jeweilige Besetzung wird kurz vor den Vorstellungen vom Theater bekanntgegeben. Ein regelmäßiger Besuch der Homepage sei also zu empfehlen.
Zum Ende des Stücks wird das Publikum vom Hausmeister (Marvin Meinhold) dann sehr zeitnah und aktuell wieder in die Wirklichkeit geholt, nachdem man mit dem „Mann im Stuhl“ in die Vergangenheit gereist ist. Und zum Besuch der Toilette ist vor Beginn der Vorstellung dringend geraten – denn dorthin darf auch nur der „Mann im Stuhl“.

Musikalische Leitung William Ward Murta, Inszenierung Thomas Winter, Bühne und Kostüme Beatrice von Bomhard, Choreografie Dominik Büttner, Dramaturgie Daniel Westen

Weitere Informationen,Termine und Tickets unter www.theater-bielefeld.de oder 0521-51 54 54
Fotos von Bettina Stöß mit freundlicher Genehmigung vom Theater Bielefeld
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.