Dritter Auswärtssieg der Potsdam Royals

Auf dem Weg zum Touchdown - Vincent McNeill #11. (Foto: Gerhard Pohl)
Berlin: Helmut-Schleusener-Stadion | Die Potsdam Royals punkten weiter. Auch im dritten Auswärtsspiel gab es einen Sieg. Das Team von Trainer Michael Vogt bezwang deutlich mit 42:0 die Spandau Bulldogs. Damit bleiben die Königlichen weiter unbezwungen an der Tabellenspitze (10:0 Pkt.) der Regionalliga-Ost.

Die Potsdamer hatten sofort die Initiative fest in der Hand und bestimmten das Geschehen und ließen den Gastgebern kaum Möglichkeiten, in das angestrebte eigene Spiel zu kommen.
Das klare 35:0 zur Halbzeit wiederspiegelt das deutlich wieder und geht in dieser Höhe auch völlig in Ordnung. Die Punkte erzielten Vincent McNeil mit Pässen auf zweimal Jean-Jacque Hitthaler, Lutz Nichelmann sowie Thore Wetzel mit zwei Touchdown. Die Extrapunkte wurden alle durch Sven Geyer erzielt.

Bei dieser sicheren Führung erhielten im zweiten Spielabschnitt weitere junge Akteure ihre Chance und sie nutzten diese. Thore Wetzel brachte noch einen weiteres Mal den Ball in die Endzone zum Touchdown. So verließen nach dem Schlusspfiff verdient die Potsdam Royals als 42:0 Sieger den Rasen in der Hauptstadt.

"Ein guter Auftritt unseres Teams und eine willkommene Gelegenheit für die Spieler, welche sonst etwas weniger Einsatzzeit bekommen zu zeigen, dass man sich auch auf sie verlassen kann", freute sich der Headcoach.

Die nächsten Heimspiele der Potsdam Royals (Jugend/Männer) sind am 05. Juli auf dem Sportgelände der BBIS Kleinmachnow.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.