Autodiebstahl – was tun? Eine Checkliste

Im Jahr 2013 wurden in Deutschland 18.800 Autos gestohlen. Das ist verglichen mit den letzten Jahren weiterhin ein niedriges Niveau jedoch für jeden einzelnen Betroffenen ein großes Ärgernis.



Damit das Ärgernis nach dem Diebstahl nicht noch größer wird, gilt es, einige Dinge zu beachten. Dann gibt es hoffentlich wenigstens Geld von der Versicherung.
Ist das eigene Auto verschwunden sollte zunächst die Polizei informiert werden. Die kann feststellen, ob tatsächlich ein Diebstahl vorliegt oder das Fahrzeug vielleicht abgeschleppt wurde. Kann dies ausgeschlossen werden, muss Anzeige erstattet werden. Mit der Anzeige kann die Kaskoversicherung informiert werden, die für den Verlust des Autos aufkommt.

Auch die Hausratversicherung kann helfen

Auch Gegenstände, die sich im Fahrzeug befunden haben, sollten als gestohlen gemeldet und gesperrt werden – wie zum Beispiel Handy oder EC-Karte. Hier kommt in vielen Fällen die Hausratversicherung auf.

Was ist noch zu beachten? Eine Checkliste

Um hier alles richtig zu machen und unnötigen Aufwand zu vermeiden, gibt es eine kurze aber vollständige Zusammenfassung „Checkliste: Das muss nach einem Autodiebstahl beachtet werden“ von finanzen.de. Die Liste kann auch kostenlos als Pdf heruntergeladen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.