Mobbing am Arbeitsplatz: Wir wollen das nicht hinnehmen! Alle Menschen müssen einer menschenwürdigen Arbeit ohne Mobbing und Diskriminierung nachgehen können,– bei uns und weltweit.

Das Europäische Parlament hat bereits vor mehreren Jahren darauf hingewiesen, dass Mobbing ein ernstes Problem im Arbeitsleben darstellt, das verheerende Auswirkungen auf die körperliche und psychische Gesundheit der Betroffenen und damit auch ihrer Familie haben kann.

Das Europäische Parlament hat in der Entschließung vom 20. September 2001 zu Mobbing am Arbeitsplatz unter anderem die Mitgliedstaaten aufgefordert, im Hinblick auf die Bekämpfung von Mobbing und sexueller Belästigung am Arbeitsplatz ihre bestehende Gesetzgebung zu überprüfen und gegebenenfalls zu ergänzen sowie die Definition des Mobbing zu überprüfen und einheitlich zu charakterisieren. Außerdem hat das Parlament in der Resolution ausdrücklich die Verantwortung der Mitgliedstaaten und der gesamten Gesellschaft für Mobbing und Gewalt am Arbeitsplatz betont und sieht hier den Hauptschwerpunkt der Bekämpfungsstrategie.

Wie aktuell das Thema Mobbing ist, zeigen die Nachrichten über Cybermobbing und Mobbing am Arbeitsplatz in Deutschland – bei uns und weltweit. Wir wollen das nicht hinnehmen! Alle Menschen müssen einer menschenwürdigen Arbeit ohne Mobbing und Diskriminierung nachgehen können,– bei uns und weltweit.

Der Gesetzgeber muss uns, seine Bürgerinnen und Bürger, beim Aufstellen von Mobbingschutzregeln auch alle gleich behandeln.

Die Bundesregierung verweist stetig auf das Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und lehnt ein Strafgesetz gegen Mobbing ab, diese Gleichbehandlung ist mit der Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nicht gegeben!

In der Frage der Mobbingbekämpfung darf es nicht nur bei Präventionsangebote bleiben.

Im Namen aller von Mobbing Betroffenen müssen wir die Bundesregierung nachhaltig auffordern, für einen wirksameren Schutz vor Mobbing zu sorgen.

Daher werden wir auch weiterhin unnachgiebig ein Strafgesetz gegen Mobbing fordern.

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler,
psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Daher: niemals wegschauen!

DEINE STIMME GEGEN MOBBING?

Mitmach-Aktion gegen Mobbing, mach mit, gemeinsam gegen alle Arten von Mobbing.

Ihr Statement, schicken Sie uns bitte per E-Mail . Wir fügen es dann hinzu.

Klaus-Dieter May
Pro Fairness gegen Mobbing
www.mobbing-web.de
Bürgerinitiative seit 1999
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.