Live-Übertragung aus der Berliner Philharmonie ins Kino: Wagners Parsival und Bruckners Dritte Symphonie

Wann? 29.04.2016 19:30 Uhr

Wo? Cubix am Alexanderplatz, Rathausstraße 1, 10178 Berlin DE
Berlin: Cubix am Alexanderplatz |

Die Oper Parsival war Wagners letztes musikdramatisches Werk. Wagner selbst verfügte, dass dieses Bühnenweihfestspiel nur im Bayreuther Festspielhaus aufgeführt werden darf.

Wagner sagte über sein Werk und die damit verbundene Intention: „Man könnte sagen, dass da, wo die Religion künstlich wird, der Kunst es vorbehalten sei, den Kern der Religion zu retten, indem sie die mythischen Symbole, welche sie im eigentlichen Sinne als wahr geglaubt wissen will, ihrem sinnbildlichen Werte nach erfasst, um durch ideale Darstellung derselben die in ihnen verborgene tiefe Wahrheit erkennen zu lassen.“

Die Dritte Symphonie von Anton Bruckner


Bruckner war ein großer Bewunderer Wagners und widmete seine Dritte Symphonie in d-Moll Wagner in „tiefster Ehrfurcht“, diese Symphonie wird auch als „Wagner Sinfonie“ bezeichnet. Bruckner schrieb die Symphonie 1873, überarbeitete sie 1877 und erneut 1888/1889. Andris Nelson dirigiert die Symphonie in der Fassung von 1889.

Andris Nelsons


Ist ein lettischer Dirigent aus Riga und entstammt einer Musikerfamilie. 2006-2009 war er Chefdirigent der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford und debütierte 2009 an der Deutschen Oper in Berlin, gefolgt von der Wiener Staatsoper, den Wiener Philharmonikern und Symphonikern sowie der Metropolitan Opera New York und unzähligen anderen international renommierten Musikhäusern. 2001 wurde Nelsons mit dem grossen Musikpreis von Lettland geehrt. 2012 erhielt er den Diapason d’or für seine Wagner Rienzi-Ouvertüre und 2016 wurde er mit dem Grammy in der Kategorie „Beste orchestrale Ausführung 2015“ geehrt.

Andris Nelsons wird im Sommer 2016 eine Neuproduktion in Bayreuth dirigieren.
Vorab präsentiert er dem Berliner Publikum das Vorspiel zum ersten Akt der Oper und den Karfreitagszauber aus dem 3. Akt. Andris Nelsons gehört zu den herausragenden Wagner Interpreten. Nach dem Karfreitagszauber folgt Anton Bruckners Dritte Symphonie.

Die Kinos für die Live-Übertragung

Die Live-Übertragungen bieten brillante Tonqualität in Dolby Atmos mit umhüllender 360°-Sound-Atmosphäre und dem Komfort von bequemer Kinobestuhlung mit angenehmer Polsterung bei viel Beinfreiheit.

Die Kinos für die Live-Übertragung am 29. April 2016 um 19.30 Uhr

Kino in der KulturBrauerei an der Schönhauser Allee
Cubix Filmpalast am Alexanderplatz
CineStar im Sony Center und
CineStar Berlin Tegel statt.

Die Tickets gibt es ab € 19,00 im Vorverkauf und an der Kinokasse.

Mit freundlicher Unterstützung der CMS Cinema Management Service GmbH & Co.KG
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.