31. Berliner Kulturlustgarten fand erstmals in neuem Zuhause statt

Berlin: Trabrennbahn |

Unter dem Motto: Kultur trifft Sport, öffnete die Mariendorfer Trabrennbahn ihre Tore



Vom 29.Mai - 1.Juni 2014 fand bei bestem Sonnenschein das diesjährige Megaspektakel - 31.Kulturlustgarten 2014 - an einem neuen Standort statt.

Das ehemalige Veranstaltungsgelände, Volkspark Mariendorf, welches als Gartendenkmal geschützt wird, hätte die massiv steigende Besucherzahl nicht verkraftet. Man spricht von einer 5- stelligen Zahl.
Die Veranstaltung hätte nicht, wie in gewohnter Weise, durchgeführt werden können, wird Jutta Kaddatz - Bezirksstadträtin und stellv. Bezirksbürgermeisterin - zitiert.

Mit dem Trabrennverein Mariendorf und ihrem Leiter, Andreas Haase, haben wir einen erfahrenen Kooperationspartner gefunden, sagt Jutta Kaddatz.

Ebenfalls ein bewährter Kooperationspartner ist das Veranstaltungs-Krafpaket- Duo, Henry Arzig und Olaf Schenk, von der Catering Company GmbH aus Berlin.

Viele Besucher sehen indes die Verlegung der Veranstaltung vom Volkspark zur Trabrennbahn als Traditionsbruch und äußerten sich dementsprechend enttäuscht.

Karlheinz Löser aus Mariendorf sagte: " Über Jahre sind wir in den Volkspark gegangen, dass war eine ganz andere Atmosphäre, hier ist alles so weitläufig".
Er nannte das Wort - befremdlich-.

Dennoch war das Veranstaltungsgelände an allen Tagen gut besucht - was natürlich auch auf das Sommerwetter zurückzuführen ist.

Ein Volksfest für Groß und Klein inkl. Kultur- , Musik-, und Mittelalterspektakel wurde dargeboten.

Eine kulinarische Reise in verschiedene Länder und auf versch. Kontinente konnte genau so unternommen werden, wie auch die heimische Küche zu genießen.

Auf den bereitgestellten Bühnen waren täglich hochkarätige Künstler, bekannt aus Musik, TV - und Radio, vertreten.
So konnte man die Band Atemlos, Jeanette Biedermann mit ihrer Band "EWIG", Sherman Noir & the Highway Surfers, Annemarie Eifeld, Jacky P. , Shootingstar LaVie, Antje Klann, Showgigant Bernhard Brink & Band u.v.a., live erleben und genießen.

Alle Künstler gabe bereitwillig Autogramme und ließen sich mit ihren Fans fotografieren. Manch einer ließ sich ssogar an den Body-Painting-Ständen, den Namen seines "Idols" gleich auf die Haut sprühen.

Die Veranstalter waren sich einig, es war ein gelungenes Fest, trotz geringerer Besucherzahlen. Eine Fortführung ist geplant.
Man kann also gespannt sein, mit welchen Attraktionen der 32. Berliner Kulturlustgarten 2015, aufwarten wird.

Wer viele der Künstler noch einmal sehen möchte, hat am 6.- 9. Juni 2014, Europafest in Magdeburg oder vom 13.-15. Juni 2014, die Gelegenheit dazu.

Ferner werden Termine auch unter www.catering-company-berlin.de bekannt gegeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.