Ebola Virus und die Behringwerke Marburg

In diesen Tagen müssen wir viel über das Ebola-Virus lesen. Es ist nun im westafrikanischen Guinea wieder aufgetreten und hat, einer Epidemie ähnlich, bislang knapp 60 Todesopfer gefordert.

Wer sich noch an 1967 erinnert, als in den Marburger Behringwerken eine dem Ebola-Virus verwandte Art 5 Todesopfer forderte.

2007 schrieb dazu Frau Maria Panagiotidou, dpa, über 40 Jahre nach der Entdeckung des Marburg-Virus, was unter dem hier angegebenen Link nachgelesen werden kann:

http://www.n-tv.de/wissen/Das-Marburg-Virus-articl...

Wir, die wir damals in den Behringwerken arbeiteten, trugen unter größten Sicherheitsmaßnahmen unsere Kollegen zu Grabe. Es herrschte Panik sowohl in den Behringwerken als auch in der Universitätsstadt. Es gab ja noch keine Kenntnisse über das Virus, von dem man heute weiß, dass es nur über Kontakt übertragen werden kann.

Es ist zu hoffen, dass diese Epidemie in Afrika schnell beendet werden kann und nicht weiter in der Welt verbreitet wird.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 25.03.2014 | 13:37  
11.936
Volker Beilborn aus Marburg | 08.10.2015 | 12:44  
22.680
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 08.10.2015 | 20:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.