„Weihnachten im Schuhkarton®“ startet auch in Treptow-Köpenick

Die Schuhkarton erreichen auch Kinder Zuhause, die nicht zur Weihnachtsfeier kommen können. (Foto: Geschenke der Hoffnung / David Vogt)

Die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt. Auch in diesem Jahr ruft der Träger der Aktion, Geschenke der Hoffnung, dazu auf, Kinder in Not mit einem Geschenkkarton zu erfreuen. Die Päckchen werden vor allem in Osteuropa und der Mongolei zielgerichtet verteilt.

„Ich habe bei den Verteilungen Kinder getroffen, die mit ihren fünf Geschwistern in einem Raum hausen mussten – ohne fließendes Wasser und Strom“, berichtet Tobias-B. Ottmar, der mit seiner Frau zum fünften Mal ehrenamtlich die Abgabestelle in Berlin-Altglienicke betreut. „Die meisten Mädchen und Jungen leiden unter vielfältigen Entbehrungen. Ein liebevoll gepackter Schuhkarton, der von Menschen vor Ort überreicht wird, schenkt in dieser Situation Hoffnung und drückt Zuneigung aus“. Die lokalen Verteilpartner laden die Kinder auch zu weiteren Angeboten ein. „Hieraus entwickeln sich häufig individuelle Beziehungen, die den Familien Halt und Kraft geben. An einigen Orten entstehen zudem neue Initiativen, die bedürftige Familien mit lebensnotwendigen Dingen, wie Nahrung, Kleidung und Schulbildung versorgen – auch über die Weihnachtszeit hinaus“, berichtet Ottmar, der bereits Verteilungen in Bulgarien, Georgien, der Mongolei, Polen, Rumänien und der Slowakei mitbegleiten konnte.

Jeder kann mitmachen!

Mitmachen ist ganz einfach: Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton unter www.jetzt-mitpacken.de bestellen. Das Päckchen mit neuen Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahren füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. Packtipps und Hinweise, was nicht eingepackt werden sollte, sind in den ausliegenden Flyern oder im Internet unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org zu finden. Ist der Karton gepackt, wird er bis spätestens 15.11. zu einer der Abgabestellen gebracht. Für die Schulung der Ehrenamtlichen, den Transport und die Weiterentwicklung der Aktion empfiehlt Geschenke der Hoffnung eine Spende von 8 Euro pro beschenktem Kind. Diese kann bei den Abgabeorten mit abgegeben oder überwiesen werden (Geschenke der Hoffnung, IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, BIC: GENODED1PAX, Verwendungszweck: 300500/Weihnachten im Schuhkarton).


Auch einzelne Sachspenden gefragt

„Wer keine Zeit zum Packen hat, kann uns auch Sachspenden zur Verfügung stellen, mit denen wir weitere Schuhkartons füllen können“, sagt Ottmar. Durch die weltweite Aktion wurden seit 1993 bereits über 135 Millionen Kinder in mehr als 150 Ländern erreicht.

Abgabestellen in Treptow-Köpenick (ab 1.10.)

Autohaus Zellmann, Rudower Str. 25-29, 12524 Berlin
Familie Ottmar, Richterstr. 3, 12524 Berlin, 030-88 76 50 86, wis-berlin@gmx.de
Freie evangelische Gemeinde, Handjerystr. 29-31, 12489 Berlin (ab 18.10.)
Projekt A+, Ehrenfelder Platz 1, 12524 Berlin
Thalia im Forum Köpenick, Bahnhofstr. 33-38, 12555 Berlin

Fragen rund ums Päckchenpacken werden auch auf dieser Hotline beantwortet: 030-76 883 883 (Mo-Fr 8-20 Uhr und Sa 9-15 Uhr)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.