Bundespolizei: Festnahme eines international gesuchten Mannes!

Der junge Mann wurde über ein Jahr mit einem internationalen Haftbefehl gesucht. (Foto: Pixabay)

Die Kontrolle eines polnischen Kleinbusses in der Anschlussstelle Forst (Spree-Neiße) in Berlin hatte die Festnahme eines Mitfahrenden zur folge. Der junge Mann war mit einem internationalen Haftbefehl gesucht und sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt in Brandenburg.

Da ist der Bundespolizei ein großer Fisch ins Netz gegangen. Die Kontrolle eines polnischen Kleinbusses ergab, dass ein Mitfahrer mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde. Der 26-jährige Mann soll in seinem Heimatland mit Betäubungsmittel gehandelt haben und auch Diebstahldelikte werden dem jungen Mann vorgeworfen. Er soll unter anderen mehrere Fahrzeuge sowie 2 Tonnen Kohle entwendet haben. Die Kontrolle erfolgte in der Anschlussstelle Forst (Spree-Neiße) in Berlin.

Fahndung seit April 2015

Nach dem jungen Polen wird seit April 2015 international gefahndet. Verantwortlich für die Fahndung ist die Justizbehörde Katowice. Zurzeit sitzt der 26-Jährige in einer Justizvollzugsanstalt in Brandenburg. Laut “Presseportal” wird in den nächsten Tagen die Auslieferung an Polen vollstreckt. Dort warten einige Jahre Gefängnis auf den jungen Mann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.