XVI. Internationales Stabhochsprung-Meeting vom 05.-07.01.2015 in Potsdam

Das Stern Center Potsdam ist Austragungsort des Meetings. (Foto: Gerhard Pohl)
 
Friedeline Petershofen (SC Potsdam) startet beim Meeting im Stern Center. (Foto: Gerhard Pohl)
Potsdam: Stern Center | In der Zeit vom 05. bis 07. Februar 2015 wird die sechzehnte Auflage des Internationalen Stabhochsprung – Meetings, eine Veranstaltung von GM (German Meetings - Deutsche Leichtathletik Sportfeste), traditionell im Stern Center von Potsdam ausgetragen.

An drei Tagen können die zahlreichen Besucher in der größten Einkaufsstätte der Landeshauptstadt an jedem Tag mehrere Wettbewerbe, insgesamt acht Springen, dieser spektakulären leichtathletischen Disziplin hautnah erleben.

Unbestrittene Höhepunkte sind auch in diesem Jahr wieder die beiden internationalen erstklassig besetzten Elitespringen der Frauen am Freitag (06.02.) bzw. Männer am Sonnabend (07.02.). Diese finden unmittelbar vor den Halleneuropameisterschaften, welche Anfang März in Prag (CZE) ausgetragen, werden statt.

So bietet das Meeting eine ideale Plattform, die jeweils geforderte EM-Norm (Männer 5,65m/Frauen 4,45m) zu erfüllen.

Die Besucher des Stern Centers sahen in den bisherigen fünfzehn Auflagen etliche neue Landes- sowie Meetingrekorde, an denen Medaillengewinner von internationalen Meisterschaften, wie Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften, beteiligt waren. Dabei sind die Frauen mit sieben gegenüber den Männern mit vier Verbesserungen in der Vorhand.

Erinnert sei, im Februar 2012 gab es die letzten neuen Meetingrekorde durch Yarisley Silva Rodríguez (CUB) bei den Frauen, die 4,70m überquerte sowie in der Männerentscheidung durch Björn Otto (GER) mit 5,92m. Beide sind diesmal nicht dabei und es wird der Konkurrenz schwer fallen, diese Marken weiter nach oben zu verbessern.

Dennoch ist in allen Wettbewerben spektakulärer Sport zu erwarten. So wird bei den Frauen u.a. die Schwerinerin Vizeweltmeisterin von 2011 Martina Strutz (GER), die bei den Norddeutschen Meisterschaften 4,50m bewältigte alles daran setzen, nach 2006 einen weiteren Erfolg zu erringen. Allerdings muss sie sich bei diesem Unterfangen einer starken Gegenwehr von Athletinnen aus sechs weiteren Ländern sowie Katharina Bauers (GER) erwehren. Letztere meisterte bereits 4,60m in der Halle. Eine klare Favoritin gibt es nicht und das macht diesen Wettbewerb besonders spannend.

Erfreulich, mit Friedeline Petershofen, die ihren Saisoneinstieg 2015 in der Halle mit einer neuen Bestleistung von 4,11m hatte, wird auch eine Potsdamer Stabartistin von Trainer Steffan Ritter sich dem Publikum vorstellen.

Auch die Herrenentscheidung ist völlig offen. Mit dem amtierenden Hallenweltmeister Konstantinos Filippidis (GRE), dem Weltmeister von 2011 Pawel Wojciechowski und Robert Sobera (b. POL), haben herausragende Athleten gemeldet, welche durchaus berechtigte Ambitionen auf den Sieg haben. Im Feld auch der Gewinner von 2009, Michael Ballner (CZE).

Aber besonders für den Nachwuchs war die Anlage im Stern Center immer eine willkommene Wettkampfstätte und Abwechslung des täglichen Trainings. Im vergangenen Jahr gab es immerhin durch diesen über 20 neue Bestleistungen. Die Jungen und Mädchen aus mehreren Bundesländern werden sechs Springen absolvieren.

Wer den Mut hat, sich selber mal auf der Anlage mit einem Stab auszuprobieren, kann das beim ‚Springen für Jedermann‘ an den ersten beiden Tagen des Meetings tun, hier stehen erfahrene Trainer und Übungsleiter mit Rat und Tat allen zur Seite.

Umrahmt werden die Wettbewerbe an allen Tagen von Showprogrammen, die von Sportvereinen aus Potsdam gestaltet werden. Sie sorgen damit zusätzlich für beste Unterhaltung.


ZEITPLAN
Donnerstag, 05. Februar

10:30 ‐ 11:30 Uhr Einspringen
11:30 ‐ 14:00 Uhr Pokalspringen der Jugend U-14/U-16
14:00 ‐ 14:45 Uhr Schnupperstunde ‐ Springen für Jedermann
15:00 ‐ 16:00 Uhr Einspringen
16:00 ‐ 18:00 Uhr Pokalspringen der Jugend U-18/U-20
18:00 ‐ 19:00 Uhr Bühnenprogramm mit anschl. Siegerehrung

Freitag, 06. Februar

09:00 ‐ 10:00 Uhr Einspringen
10:00 ‐ 12:30 Uhr Best of Six-Paarspringen (jeder hat 6 Sprünge)
12:30 ‐ 13:00 Uhr Schnupperstunde ‐ Springen für Jedermann
13:00 ‐ 14:00 Uhr Einspringen
14:00 ‐ 17:00 Uhr Pokalspringen der Junioren/-innen
17:00 ‐ 18:00 Uhr Bühnenprogramm mit anschl. Siegerehrung
17:30 ‐ 18:30 Uhr Einspringen ‐ Frauen
18:30 Uhr Eröffnung
18:45 ‐ 20:30 Uhr intern. Springen der Frauen
anschließend Siegerehrung

Samstag, 07. Februar

09:00 ‐ 10:00 Uhr Einspringen
10:00 ‐ 12:00 Uhr “Stabhochsprung-Talent-Cup” der weiblichen Jugend U-16
12:00 ‐ 13:00 Uhr Bühnenprogramm
13:00 ‐ 14:00 Uhr Einspringen
14:00 ‐ 16:00 Uhr “Stabhochsprung-Talent-Cup” der männlichen Jugend U-16
16:00 ‐ 17:30 Uhr Siegerehrung mit anschl. Bühnenprogramm
16:30 ‐ 17:30 Uhr Einspringen ‐ Männer
17:30 Uhr Eröffnung
17:45 ‐ 20:30 Uhr intern. Springen der Männer
anschließend Siegerehrung

Vorläufige Springerliste (Stand: 26.01.2015)
Männer

1. Piotr Lisek (POL)
2. Konstantinos Filippidis (GRE)
3. Pawel Wojciechowski (POL)
4. Robert Sobera (POL)
5. Michael Ballner (CZE)
6. Karsten Dilla (GER)
7. Jan Kudlicka (CZE)
8. Hendrik Gruber (GER)
9. Diogo Ferreira (POR)
10. Marquis Richards (SUI)
11. Mitch Greeley (USA)
12. Rasmus W. Jørgensen (DEN)
13. Tom Konrad (GER)
14. Mikkel Marek Nielsen (DEN)
15. Jonas Efferoth (GER)

Frauen

1. Martina Strutz (GER)
2. Jirina Svobodova (CZE)
3. Nicole Büchler (SUI)
4. Anjuli Knäsche (GER)
5. Malin Dahlström (SWE)
6. Caroline Bonde Holm (DEN)
7. Annika Roloff (GER)
8. Katharina Bauer (GER)
9. Rianna Galiart (NED)
10. Catia Pereira (POR)
11. Marta Onofre (POR)
12. Aleksandra Wisnik (POL)
13. Anjuli Knäsche (GER)
14. Friedeline Petershofen (GER)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.