Das Interesse am Forschen wecken: Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderhilfsprojekte des Science-Lab e.V

Dierk Wagner (links) übergab zwei Spenden an Ulrike Schumacher (hinten) und die Kinder, die am Ferienprogramm des Science Lab e.V. in Bayreuth teilgenommen haben (Foto: Science-Lab e.V.)
Bayreuth: Kommunales Jugendzentrum | Der Science-Lab e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern das naturwissenschaftliche Forschen und Experimentieren nahezubringen. Anlässlich des Ferienprogrammes in Bayreuth überreichte die Town & Country Stiftung dem Verein am Montag eine Spende in Höhe von insgesamt EUR 1000,00. Die Zuwendung soll zur Finanzierung verschiedener Workshops verwendet werden.

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch der Science-Lab e.V. ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält und damit die Option auf eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00 hat, die im Herbst an jeweils ein Projekt pro Bundesland vergeben wird.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, das naturwissenschaftliche Interesse in Kindern zu wecken und ihnen eine Vielzahl spannender Forschungsbereiche näherzubringen. Der Ferienworkshop in Bayreuth wird vom Stadtjugendamt unterstützt, so dass auch Kinder aus finanziell schwachen Familien daran teilnehmen können. Die Ermöglichung der Kurse für alle Kinder ist ein Anliegen des Vereines und wird beispielsweise durch Spenden ermöglicht. So überreichte Dierk Wagner, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der JenHaus GmbH in Bayreuth und Jena, zwei Spenden an Ulrike Schumacher, die seit mehreren Jahren Kurse und Workshops für Kinder in der Region anbietet und seit vergangenem Jahr zusätzlich eine Forscherwerkstatt in Selb unterhält.

Eine Spende unterstützt das Projekt „Science-Lab Forschungskindergarten Holenbrunn“. Ziel ist es hier, die naturwissenschaftliche Bildung von Kindergartenkindern in ihrer kindlichen Entwicklung zu fördern. Im Kindergarten Holenbrunn werden Kinder ohne besonderen Förderbedarf, mit erhöhtem Förderbedarf und Kinder mit Migrationshintergrund betreut. Einmal in der Woche wird mit den Kindern zu naturwissenschaftlichen Themen geforscht. Die Kurse enthalten zwölf Forschereinheiten, eine Vorführstunde für die Eltern und einen Ausflug. Auf diese Weise werden die Kinder in ihrer Teamfähigkeit, Lernbereitschaft und Sprachentwicklung gefördert. Die zweite Spende geht an das Projekt „Wissen wie die Welt funktioniert“. Es soll die Kinder der Förderschule Marktredwitz für Naturwissenschaften zum Beispiel durch selbstständiges Experimentieren begeistern. Bereits im Juli fanden hier zwei Workshops zu den Themen "Wasser" und "Luft" statt. Weitere Themen sind unter anderem der elektrische Strom, Kraft und Mechanik, das Weltall oder Bionik.

„Forschung basiert auf einem ganz natürlichen Lernverhalten. Kleine Kinder erkunden ihre Umgebung von der Geburt an mit all ihren Sinnen. Aus den eigenen Beobachtungen Zusammenhänge zu bilden und eigene Fragen durch Experimente zu beantworten, fördert die Neugier, die Selbstständigkeit und die Kreativität der kleinen Entdecker“, sagte Dierk Wagner bei der Übergabe.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.