TSV Egestorf - Tennis: Damen 40 I und Herren 55 auf der Erfolgswelle

von links nach rechts: Jutta Sommer, Edith Lutterbüse, Susanne Riegel, Marina Göhmann, Claire Ziegenbein und Christina Bethke
Die Damen 40 I des TSV Egestorf spielen eine sensationelle Saison - sie sind nach 4 Spieltagen weiterhin ungeschlagen und belegen deshalb derzeit den Tabellenplatz 2 in der Bezirksliga! Sie reisten am 20.06.2015 zum TSV Bemerode. In der Aufstellung Susanne Riegel, Jutta Sommer, Claire Ziegenbein, Christina Bethke und Marina Göhmann (Doppel) trafen sie auf den bislang ebenfalls ungeschlagenen Tabellenführer. Riegel traf es gleich richtig hart - sie trat gegen Sabine Johann (LK 13) an. Nachdem sie sich im 1. Satz an das Spiel gewöhnt hatte, luchste sie Johann doch das eine oder andere Spiel ab und verlor lediglich 3:6. Auch Sommer hatte ein hartes Los und gab alles gegen Ellen Tangemann mit LK 15! Auch hier reichte es leider nicht ganz, 3:6 und 3:6. Dann kam Claire Ziegenbein! Mit unglaublicher Energie und Siegeswillen musste ihr anschließend Heike Gries (LK 15) gratulieren - 6:2 und 6:2 für Egestorf. Christina Bethke - ebenfalls in top Form - machte kurzen Prozess mit Simone Filter (LK 19): 6:2 und 6:1. Spannender Zwischenstand nach den Einzeln: 2:2. Doppel 1 mit Riegel/Göhmann unterlag dann knapp im 3. Satz mit 4:6. Weiter auf der Erfolgswelle schwammen Ziegenbein/Bethke - mit 6:3 und 6:4 wurde der Ausgleichspunkt nach Egestorf geholt. 3:3 lautet somit der Endstand.
Von Julia Pohland

Im Kampf um Platz 1 in der Regionsliga hatten die Spieler der Herren 55 des TSV Egestorf am 21.06.2015 gegen den TV Bennigsen mit 4:2 die Nase vorn und behaupteten somit die Tabellenführung.
Arnd Thürnau gewann an Position 1 den ersten Satz, nahm sich im zweiten Satz eine kleine Schwächephase, konnte den dritten Satz aber klar und deutlich für sich verbuchen. Ralf Wellhausen macht mit seinem Gegner kurzen Prozess und verpasste ihm die in Tenniskreisen sehr verpönte Brille (zu null).
Auch Jürgen Nimoth spielte souverän auf und gewann in zwei Sätzen. Antonius Wolking verlor trotz starker kämpferischer Leistung äußerst knapp, so dass es nach den einzelnen 3:1 für die Egestorfer stand.
Zum Gesamtsieg mussten die Egestorfer nun noch einen Sieg in den beiden Doppeln schaffen. Wellhausen/Thürnau spielten im Doppel 1 überzeugend und ließen ihren Gegnern keine Chance. Das neu formierte Doppel Michael Menzel und Uwe Schröder hatte gegen ihre seit Jahren eingespielten Gegner nur wenige Möglichkeiten und verloren deutlich.
Endstand somit 4:2 für die Egestorfer, die damit weiterhin vom Aufstieg in die Bezirksklasse träumen dürfen.
Von Arnd Thürnau
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.