50 Jahre Pritschen, Baggern, Schmettern

Deutsche Senioren-Meisterschaft 1995 in Bonn
 
Volleyballevent 2009 Paddeln auf der Oertze

Die Volleyballsparte im TSV Barsinghausen feiert Jubiläum

Seit dem 8.April 1964 besteht im TSV Barsinghausen die eigenständige Volleyballsparte – gegründet in dem damals noch bestehenden Deisterhotel. Ein schöner Anlass dieses Jubiläum am 20. September 2014 in der Gymnastikhalle/Waldstadion zu feiern, sich zu erinnern und ein wenig voraus zu schauen!
Zurzeit sind 29 Spielerinnen und Spieler aktiv, die montags und donnerstags Abend in der Barsinghäuser KGS mit viel Spaß und Einsatz das Pritschen, Baggern und Schmettern üben.
Die Donnerstagmannschaft ‚Basche Mixed‘ nimmt ab September wieder den Punktspielbetrieb auf und wird in der Staffel C des NVV starten. Die Montagsgruppe ‚Fun‘ nimmt gelegentlich an Turnieren teil und spielt zu Trainingszwecken gegen Nachbarvereine. Interessierte sind immer gern gesehen, Infos gibt es beim Spartenleiter Jens Matthes, Tel.05105-775153 und auf der Homepage http://volleyball.tsv-barsinghausen.de
Gute Beteiligung gibt es auch immer wieder bei den gemeinsamen sportlichen Ausflügen wie Radtouren, Paddeln, Wanderungen und Fahrten zu hochklassigen Spielen – leckere Einkehr inbegriffen!
Ähnlich wie in vielen anderen Sportvereinen vollzog sich auch in der Barsinghäuser Volleyballsparte in den letzten Jahren ein Wandel bei den Mitgliederzahlen und den gemeldeten aktiven Mannschaften.
Die ersten Spielzüge der Volleyballer liefen tatsächlich in der Hohenbosteler Turnhalle!
Erste Punktspiele beschritten je eine Damen– und Herrenmannschaft im Frühjahr 1965. Die Herren stiegen 1967 sogar in die Landesliga auf. In den Anfangsjahren ist besonders das Engagement von Spielertrainer Bernhard Goeritz für die Volleyballsparte besonders hervorzuheben. Im Jahr 1972 wuchs die Sparte auf je zwei Damen –und Herrenmannschaften an. Durch die Olympischen Spiele motiviert, steigerte sich der Kader 1973 auf 4 Herren – und 2 Damenmannschaften, wobei bald je eine Damen- und Herrenmannschaft in der Landesliga spielten. In den Folgejahren prägten das Ehepaar Liselotte und Reinhard Schröder als Trainer als auch als Spieler das Vorankommen der Volleyballmannschaften.
Die Seniorinnen unter der Leitung der vielfachen Nationalspielerin Inge Kockel gewannen 1979 in Gütersloh sogar die deutsche Meisterschaft und konnten den Erfolg 1980 wiederholen. In den Folgejahren errangen sie immer wieder die niedersächsische Meisterschaft. Höhepunkt war sicherlich die Teilnahme an den World Senior Games 2002 in den USA.
Auf lokaler Ebene gewann die 1. Damenmannschaft in 2003 die Barsinghäuser Stadtmeisterschaft.
In den letzten Jahren herrschte reger Spielbetrieb in den Damen- und Jugendmannschaften, die in diversen Ligen mit gutem Erfolg spielten.
Am 50. Jahrestag der Volleyballsparte des TSV Barsinghausen wollen die ehemaligen Weggefährten als auch die heute aktiven Spieler sowie alle, die sich der Sparte verbunden fühlen, dieses Jubiläum gemeinsam feiern.
Am Samstag, den 20.September um 15 Uhr treffen sie sich in der Gymnastikhalle am Waldstadion zu einem sportiven Teil für alle Altersgruppen. Ab 17 Uhr gibt es einen geselligen Abend mit Buffet in der TSV Hütte mit Zeit zum Erinnern und Klönen.
Die Organisatoren freuen sich auf das Wiedersehen mit den Gästen und sind zuversichtlich, noch viele Jahre ihre Leidenschaft zum Volleyball in Barsinghausen zu teilen.

Doris Westermann-Nuttall
- Öffentlichkeitsarbeit Volleyballsparte TSV Barsinghausen -
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Calenberger Zeitung | Erschienen am 15.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.