Vierspuriger Radwegausbau zwischen Dedensen und Holtensen gefordert

Endlich vierspurig
Barsinghausen: Großmunzel |

Die Wege der Straßenbaubehörde sind sehr oft unerklärlich.
Manchmal kann es eigentlich nur so sein, dass einer der Verantwortlichen irgendwo in einem Neubaugebiet einen Verwandten wohnen hat, der ohne einen völlig überflüssigen Riesenkreisel nicht auf die Landstraße auffahren kann, wie sich in Wunstorfs Süden vermuten lässt.
Oder, neuester Steuerverschwendungclou: Die Erneuerung eines ziemlich intakten Radwegs zwischen Groß- und Ostermunzel, der täglich etwa von zwei Rentnern benutzt wird, während sich das Gros der täglichen Kamikaze-Rennradfahrer auf dieser vielbefahrenen Strecke hartnäckig weigert, überhaupt einen Radweg zu benutzen, um dann, eines Tages, unter den Rädern eines der vielen Müllfahrzeuge auf dieser Strecke zu landen, wobei klar ist, dass dann der Autofahrer Schuld hat.

Es ist zum Auswachsen! Auf der Kolenfelder Kanalbrücke verschwinden täglich Kleinwagen in den Löchern der Landstraße und an völlig sinnlosen Stellen wird fleißig gebaut.
Das System mag wohl nur einer verstehen, der ganz andere Ziele als volksnahe verfolgt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.337
k-h wulf aus Garbsen | 14.05.2014 | 13:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.